Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,74 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,29 %
Themenüberblick

Russland

Das Wichtigste über Russland

Nachrichten zu "Russland"

Schmidt26.07.2016
Russischen Agrar-Importstopp schrittweise auflösen
...Russland. "Mein Ziel ist es, das russische Embargo gegen europäische Lebensmittel Stück für Stück aufzulösen", sagte der CSU-Politiker am Dienstag zum Auftakt einer zweitägigen Moskau-Reise. Fortschritte hingen aber maßgeblich von einer Umsetzung der Friedensvereinbarung für die Ostukraine ab. Sein Besuch solle dazu dienen, den Dialog mit Moskau wieder zu intensivieren, sagte Schmidt. Auf dem Programm steht unter anderem ein Treffen mit seinem russischen Amtskollegen. Russland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
IOC-Entscheidung zu Russland26.07.2016
Deutsche Politiker reagieren mit Unverständnis
...des Bundestages, sagte der "Bild": "Die Auswirkungen für den Kampf gegen Doping und für das Renommee des IOC sind verheerend." Steffel, der auch Präsident des Berliner Handball-Bundesligisten "Füchse" ist, forderte auch mit Blick auf Russland einen Reinigungsprozess im IOC: "Die Abhängigkeit von Diktatoren, korrupten Mehrheiten, Geld und dubiosen Sponsoren muss zurückgedrängt werden. Hier sind alle IOC Mitglieder aus demokratischen Staaten gefordert." Steffel fordert: "Es muss eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Emerging Markets24.07.2016
Alternative zum DAX?
...auch Indien eine attraktive Investitionsmöglichkeit für Anleger. Obwohl die Politik in Russland noch immer als problematisch gilt, so kann ein steigender Ölpreis in der Zukunft den Aktienmarkt wieder ankurbeln und das Vertrauen in den Markt erhöhen. Des Weiteren kommen von Präsident Putin mehr und mehr gemäßigte Töne, insbesondere gegenüber dem Westen, was zudem das Vertrauen in Russland wachsen lassen könnte. Durch die Absetzung der brasilianischen Präsidentin erhofft man sich eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
17.07.2016
Steinmeier warnt NATO und Russland vor Eskalationsspirale
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) warnt die NATO-Staaten und Russland vor einer Eskalationsspirale. "Ich glaube, wir stehen in unserem Verhältnis zu Russland an einem ganz entscheidenden Punkt: Es muss uns gelingen, einen neuen Rüstungswettlauf und damit einen neuen Kalten Krieg zu verhindern! Beide Seiten sind dafür verantwortlich, dass aus... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland16.07.2016
 Türkei muss zu Stabilität und Berechenbarkeit zurückkehren
MOSKAU/ANKARA (dpa-AFX) - Russland hat sich angesichts des Putschversuchs in der Türkei besorgt gezeigt. "Wir sind daran interessiert, dass die Vorgänge in der Türkei so schnell wie mögliche auf legitime Weise enden und das Land zum Weg der Stabilität, Berechenbarkeit und Rechtsstaatlichkeit zurückkehrt", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow in der Nacht zum Samstag. Einen Kontaktversuch zwischen Präsident Wladimir Putin und dem türkischen Staatschef Recep... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Der Countdown läuft!21.06.2015
Rettet Russland Griechenland?
...Das wäre dann der Anfang vom Ende Europas und des Euros. Tsipras erhofft sich Schützenhilfe von Russland Der griechische Primier Tsipras reiste im Vorfeld des EU-Gipfels zum russischen Wirtschaftsforum nach St. Petersburg und sprach dabei mit Putin. Griechenland und Russland wollen in Zukunft intensiver zusammenarbeiten ohne einen Keil gegen Europa zu bilden. Russland kann Griechenland wohl kaum retten, aber es kamen Mrd.-Verträge bezüglich der geplanten Pipeline durch die Türkei nach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktienfonds19.11.2015
Positive Überraschungen aus Russland und Osteuropa
...ein Minus von 29,4 Prozent. Russland gehört für den Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, nichtsdestotrotz - zusammen mit China - zu den Zukunftsmärkten. Hier findet sich für den Experten zukünftig das ökonomische Powerhouse der Welt: „Das ist die BRIC-Story reloaded, aber davon hören wir hier zu Lande viel zu wenig.“ Russland, China und Brasilien, dort lasse sich zukünftig nachhaltiges Investment finden. „Unternehmen in Russland sind deutlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen verursachen Exporteinbruch in Milliardenhöhe / Gaffal04.03.2016
"Abgebrochene Handelsbeziehungen nur schwer zu reparieren"
...Bayerns von 2003 bis 2013 um 56 Prozent stiegen, wuchsen die Ausfuhren nach Russland um 187 Prozent. "Diese für beide Seiten positive Entwicklung fand mit den EU-Sanktionen ein jähes Ende. Umso ärgerlicher ist es, dass sich durch die Handelseinschränkungen die politische Situation im Russland-Ukraine-Konflikt nicht verbessert hat. Im Gegenteil: Die Sanktionen schaden den Mitgliedstaaten der EU ebenso wie Russland", so Gaffal. Der vbw Präsident geht davon aus, dass die Sanktionen auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen28.09.2015
Trittin begrüßt Gabriel-Vorstoß
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Außenexperte der Grünen, Jürgen Trittin, hat sich hinter den Vorstoß von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) gestellt, die westlichen Sanktionen gegen Russland vor dem Hintergrund des Syrien-Konflikts zu überdenken. "Langfristig wird man Russland nicht als Partner haben... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nato-Russland-Rat20.04.2016
Moskau erhebt vor Treffen schwere Vorwürfe
Moskau (dts Nachrichtenagentur) - Unmittelbar vor Wiederaufnahme des Nato-Russland-Rates am Mittwoch hat Moskau schwere Vorwürfe gegen die westliche Verteidigungsallianz erhoben. "Unsere frühe Partnerschaft gilt nicht mehr. Die Nato versucht, Russland einen konfrontativen Kurs aufzuzwingen", sagte der russische Nato-Botschafter Alexander Gruschko der "Welt". Das Bündnis habe durch die Aufrüstung im Osten "die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Der Countdown läuft!21.06.2015
Rettet Russland Griechenland?
...Das wäre dann der Anfang vom Ende Europas und des Euros. Tsipras erhofft sich Schützenhilfe von Russland Der griechische Primier Tsipras reiste im Vorfeld des EU-Gipfels zum russischen Wirtschaftsforum nach St. Petersburg und sprach dabei mit Putin. Griechenland und Russland wollen in Zukunft intensiver zusammenarbeiten ohne einen Keil gegen Europa zu bilden. Russland kann Griechenland wohl kaum retten, aber es kamen Mrd.-Verträge bezüglich der geplanten Pipeline durch die Türkei nach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktienfonds19.11.2015
Positive Überraschungen aus Russland und Osteuropa
...ein Minus von 29,4 Prozent. Russland gehört für den Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, nichtsdestotrotz - zusammen mit China - zu den Zukunftsmärkten. Hier findet sich für den Experten zukünftig das ökonomische Powerhouse der Welt: „Das ist die BRIC-Story reloaded, aber davon hören wir hier zu Lande viel zu wenig.“ Russland, China und Brasilien, dort lasse sich zukünftig nachhaltiges Investment finden. „Unternehmen in Russland sind deutlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen verursachen Exporteinbruch in Milliardenhöhe / Gaffal04.03.2016
"Abgebrochene Handelsbeziehungen nur schwer zu reparieren"
...Bayerns von 2003 bis 2013 um 56 Prozent stiegen, wuchsen die Ausfuhren nach Russland um 187 Prozent. "Diese für beide Seiten positive Entwicklung fand mit den EU-Sanktionen ein jähes Ende. Umso ärgerlicher ist es, dass sich durch die Handelseinschränkungen die politische Situation im Russland-Ukraine-Konflikt nicht verbessert hat. Im Gegenteil: Die Sanktionen schaden den Mitgliedstaaten der EU ebenso wie Russland", so Gaffal. Der vbw Präsident geht davon aus, dass die Sanktionen auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen28.09.2015
Trittin begrüßt Gabriel-Vorstoß
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Außenexperte der Grünen, Jürgen Trittin, hat sich hinter den Vorstoß von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) gestellt, die westlichen Sanktionen gegen Russland vor dem Hintergrund des Syrien-Konflikts zu überdenken. "Langfristig wird man Russland nicht als Partner haben... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nato-Russland-Rat20.04.2016
Moskau erhebt vor Treffen schwere Vorwürfe
Moskau (dts Nachrichtenagentur) - Unmittelbar vor Wiederaufnahme des Nato-Russland-Rates am Mittwoch hat Moskau schwere Vorwürfe gegen die westliche Verteidigungsallianz erhoben. "Unsere frühe Partnerschaft gilt nicht mehr. Die Nato versucht, Russland einen konfrontativen Kurs aufzuzwingen", sagte der russische Nato-Botschafter Alexander Gruschko der "Welt". Das Bündnis habe durch die Aufrüstung im Osten "die... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Russland

Suche nach weiteren Themen

Leser interessieren sich auch für: