Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,53 % EUR/USD+0,30 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,41 %
Themenüberblick

Russland

Das Wichtigste über Russland

Nachrichten zu "Russland"

26.05.2016
Tusk erwartet Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Russland
...rechnet fest mit einer Verlängerung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland. "Ich bin sicher, dass wir ohne größere Diskussion in den nächsten zwei bis drei Wochen über die Sanktionen entscheiden werden", sagte Tusk am Donnerstag zu Beginn des G7-Gipfels in Japan. Es sei nicht nötig, beim nächsten EU-Gipfel noch gesondert darüber zu diskutieren. Die EU hatte wegen der Ukraine-Krise Sanktionen gegen Russland verhängt. Ein Teil davon läuft im Juli aus und muss verlängert werden.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 225.05.2016
Russlandtag in Rostock - Rufe nach Ende der Handelssanktionen
(mit Äußerungen Gabriel) ROSTOCK (dpa-AFX) - Die Forderungen nach einem baldigen Ende der wechselseitigen Handelssanktionen zwischen Russland und der EU werden lauter. "Man sollte die Nachfrage der Wirtschaft im Blick haben", sagte Russlands Industrieminister Denis Manturow am Mittwoch beim zweiten Russlandtag in Rostock. Bundeswirtschaftsminister Sigmar... [mehr]
(
0
Bewertungen)
25.05.2016
Gabriel für schrittweisen Abbau der Russland-Sanktionen
...- Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich für weitere Gespräche mit Russland und den schrittweisen Abbau der wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen ausgesprochen. "Wir wissen alle aus unserer Erfahrung, dass Isolation auf Dauer gar nichts bringt. Am Ende hilft nur Dialog", sagte Gabriel am Mittwoch am Rande des zweiten Russlandtags in Rostock, bei dem zuvor auch Russlands Industrieminister Denis Manturow für eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen geworben... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP25.05.2016
Russlandtag in Rostock - Rufe nach Ende der Handelssanktionen
ROSTOCK (dpa-AFX) - Die Forderungen nach einem baldigen Ende der wechselseitigen Handelssanktionen zwischen Russland und der EU werden lauter. "Man sollte die Nachfrage der Wirtschaft im Blick haben", sagte Russlands Industrieminister Denis Manturow am Mittwoch beim zweiten Russlandtag in Rostock. Die Wirtschaft auf beiden Seiten sei sehr daran interessiert, die Beziehungen weiter zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
25.05.2016
Ungarn gegen automatische Verlängerung der EU-Russland-Sanktionen
BUDAPEST (dpa-AFX) - Ungarn hat sich gegen die automatische Verlängerung der EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland durch den Außenminister-Rat der Union ausgesprochen. "Wir meinen, dass dies auf der höchsten politischen Ebene (d.h. vom Rat der Staats- und Regierungschefs) beraten und entschieden werden muss", erklärte der ungarische Außenminister Peter Szijjarto am Mittwoch auf... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland - Wirtschaft08.04.2015
Investorenlegende Jim Rogers: "Russland einer der attraktivsten Aktienmärkte der Welt"
...sahen Experten Russland auf dem Weg zur Staatspleite. Umso mehr überrascht das, was die Investmentlegende Jim Rogers zu Russland sagt.                    „Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft Russlands anbelangt. Russland ist für mich derzeit einer der attraktivsten Aktienmärkte der Welt“, sagte Rodgers laut „Valuewalk“ auf einer Konferenz in Moskau. Moment, das von einer wirtschaftlichen Krise gebeutelte Russland soll der richtige... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Aktienfonds Russland17.04.2015
Der Rubel kommt ins Rollen
...STOXX Russia Total Market stieg im ersten Quartal 2015 um 29,5 Prozent an. Die Kategorie „Aktienfonds Russland“ des FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) um 27,8 Prozent und damit stärker als jede andere Peergroup. „Russland ist derzeit der attraktivste Aktienmarkt der Welt“, erklärte Investment-Guru Jim Rogers kürzlich auf einer Konferenz in Moskau. „Alle hassen Russland – und ich mag Sachen, die von allen gehasst werden.“ Anvar Gilyazitdinov vom Moskauer Vermögensverwalter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Der Countdown läuft!21.06.2015
Rettet Russland Griechenland?
...Das wäre dann der Anfang vom Ende Europas und des Euros. Tsipras erhofft sich Schützenhilfe von Russland Der griechische Primier Tsipras reiste im Vorfeld des EU-Gipfels zum russischen Wirtschaftsforum nach St. Petersburg und sprach dabei mit Putin. Griechenland und Russland wollen in Zukunft intensiver zusammenarbeiten ohne einen Keil gegen Europa zu bilden. Russland kann Griechenland wohl kaum retten, aber es kamen Mrd.-Verträge bezüglich der geplanten Pipeline durch die Türkei nach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktienfonds19.11.2015
Positive Überraschungen aus Russland und Osteuropa
...ein Minus von 29,4 Prozent. Russland gehört für den Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, nichtsdestotrotz - zusammen mit China - zu den Zukunftsmärkten. Hier findet sich für den Experten zukünftig das ökonomische Powerhouse der Welt: „Das ist die BRIC-Story reloaded, aber davon hören wir hier zu Lande viel zu wenig.“ Russland, China und Brasilien, dort lasse sich zukünftig nachhaltiges Investment finden. „Unternehmen in Russland sind deutlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen verursachen Exporteinbruch in Milliardenhöhe / Gaffal04.03.2016
"Abgebrochene Handelsbeziehungen nur schwer zu reparieren"
...Bayerns von 2003 bis 2013 um 56 Prozent stiegen, wuchsen die Ausfuhren nach Russland um 187 Prozent. "Diese für beide Seiten positive Entwicklung fand mit den EU-Sanktionen ein jähes Ende. Umso ärgerlicher ist es, dass sich durch die Handelseinschränkungen die politische Situation im Russland-Ukraine-Konflikt nicht verbessert hat. Im Gegenteil: Die Sanktionen schaden den Mitgliedstaaten der EU ebenso wie Russland", so Gaffal. Der vbw Präsident geht davon aus, dass die Sanktionen auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland - Wirtschaft08.04.2015
Investorenlegende Jim Rogers: "Russland einer der attraktivsten Aktienmärkte der Welt"
...sahen Experten Russland auf dem Weg zur Staatspleite. Umso mehr überrascht das, was die Investmentlegende Jim Rogers zu Russland sagt.                    „Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft Russlands anbelangt. Russland ist für mich derzeit einer der attraktivsten Aktienmärkte der Welt“, sagte Rodgers laut „Valuewalk“ auf einer Konferenz in Moskau. Moment, das von einer wirtschaftlichen Krise gebeutelte Russland soll der richtige... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Aktienfonds Russland17.04.2015
Der Rubel kommt ins Rollen
...STOXX Russia Total Market stieg im ersten Quartal 2015 um 29,5 Prozent an. Die Kategorie „Aktienfonds Russland“ des FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) um 27,8 Prozent und damit stärker als jede andere Peergroup. „Russland ist derzeit der attraktivste Aktienmarkt der Welt“, erklärte Investment-Guru Jim Rogers kürzlich auf einer Konferenz in Moskau. „Alle hassen Russland – und ich mag Sachen, die von allen gehasst werden.“ Anvar Gilyazitdinov vom Moskauer Vermögensverwalter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Der Countdown läuft!21.06.2015
Rettet Russland Griechenland?
...Das wäre dann der Anfang vom Ende Europas und des Euros. Tsipras erhofft sich Schützenhilfe von Russland Der griechische Primier Tsipras reiste im Vorfeld des EU-Gipfels zum russischen Wirtschaftsforum nach St. Petersburg und sprach dabei mit Putin. Griechenland und Russland wollen in Zukunft intensiver zusammenarbeiten ohne einen Keil gegen Europa zu bilden. Russland kann Griechenland wohl kaum retten, aber es kamen Mrd.-Verträge bezüglich der geplanten Pipeline durch die Türkei nach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktienfonds19.11.2015
Positive Überraschungen aus Russland und Osteuropa
...ein Minus von 29,4 Prozent. Russland gehört für den Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, nichtsdestotrotz - zusammen mit China - zu den Zukunftsmärkten. Hier findet sich für den Experten zukünftig das ökonomische Powerhouse der Welt: „Das ist die BRIC-Story reloaded, aber davon hören wir hier zu Lande viel zu wenig.“ Russland, China und Brasilien, dort lasse sich zukünftig nachhaltiges Investment finden. „Unternehmen in Russland sind deutlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Russland-Sanktionen verursachen Exporteinbruch in Milliardenhöhe / Gaffal04.03.2016
"Abgebrochene Handelsbeziehungen nur schwer zu reparieren"
...Bayerns von 2003 bis 2013 um 56 Prozent stiegen, wuchsen die Ausfuhren nach Russland um 187 Prozent. "Diese für beide Seiten positive Entwicklung fand mit den EU-Sanktionen ein jähes Ende. Umso ärgerlicher ist es, dass sich durch die Handelseinschränkungen die politische Situation im Russland-Ukraine-Konflikt nicht verbessert hat. Im Gegenteil: Die Sanktionen schaden den Mitgliedstaaten der EU ebenso wie Russland", so Gaffal. Der vbw Präsident geht davon aus, dass die Sanktionen auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Russland"

IMMOFINANZ IMMOBIL. ANLAGEN AG03.08.2015
...aus Asset Management, der auf temporär geringere Mieterlöse in Russland sowie Immobilienverkäufe zurückzuführen ist, deutlich überkompensieren. Trotz dieser positiven Entwicklung ist das Konzernergebnis im Gesamtjahr mit voraussichtlich EUR -361,4 Mio. negativ (Vorjahr: EUR 72,0 Mio. bzw. EUR 176,9 Mio. inkl. 100% BUWOG). Ausschlaggebend dafür sind vor allem die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Russland, die sich in der Bewertung der Moskauer Shopping Center niederschlagen,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Linktone Ltd. (LTON)11.08.2008
...Krieg am Kaukasus Russland greift Georgien an zweiter Front anDie ganze Welt versucht das Pulverfass Georgien zu entschärfen – aber Russland kämpft weiter mit aller Härte um die beiden abtrünnigen Provinzen Abchasien und Südossetien. Russland eröffnet eine zweite Front im Kaukasus-Krieg: Bodentruppen sind in das georgische Kernland vorgedrungen und haben die Städte Senaki und Gori sowie einen Militärstützpunkt eingenommen. Georgien warf Russland eine Invasion und Okkupationspolitik... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Linktone Ltd. (LTON)11.08.2008
...Georgien hatte Russland vorgeworfen, versucht zu haben, die Pipeline zu zerstören. Russland hat die Vorwürfe als haltlos zurückgewiesen. "Wir bombardieren keine Öl-Pipelines", sagte der stellvertretende Generalstabschef Anatoli Nogowizyn. Große Unsicherheitsfaktoren für Europa "Jetzt wird deutlich gezeigt, dass das ein unsicheres Gebiet ist", sagte Kemfert mit Blick auf die Gefahr, dass die Pipeline in Georgien beschädigt werden könnte. Möglicherweise wolle Russland darauf abheben,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Linktone Ltd. (LTON)11.08.2008
...zwischen Russland und Georgien ist am Montag beherrschendes Thema in der internationalen Presse. Dabei wird die Rolle der NATO und Europas diskutiert. Einige Kommentatoren warnen vor einem neuen Kalten Krieg: Anzeige «KOMMERSANT» (Moskau): «Es droht eine ernsthafte Abkühlung der Beziehungen zwischen Russland und dem Westen.» «DIE PRESSE» (Wien): «So ist der kleine heiße Krieg um Südossetien vielleicht der Auftakt für einen neuen großen Kalten Krieg zwischen Russland und dem Westen.»... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Linktone Ltd. (LTON)10.08.2008
...Mister Wong Linkarena Del.icio.us Schrift: KAUKASUS-KRIEG USA drohen Russland mit diplomatischer Eiszeit Das Leiden der Zivilbevölkerung nimmt zu, der internationale Druck auf Moskau wächst: Merkel, Sarkozy, der Papst - sie alle fordern von Russland ein Ende der Kampfhandlungen im Südkaukasus. US-Präsident Bush warnt Moskau, es setze die bilateralen Beziehungen aufs Spiel. Peking - Die USA haben Russland erneut zur sofortigen Einstellung seiner Angriffe auf Georgien aufgerufen.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich weiß warum Eurogas steigt!!!29.02.2000
da ich den III. Teil sehr gut fand, habe ich nach den beiden anderen Teilen geschaut und auch gefunden. Zu eurer Info : habe es von www.rufo.de --- Author ist Russland-Investor. Vielen Dank bei diesem !!!! Betreff: EuroGas: Informationen für den Anleger, Teil I Geschrieben von: Russland-Investor am Mittwoch, 23 Februar 2000, um 6:39... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gazprom - Only the hard facts11.10.2000
...der Geschäfte in Weißrussland Das russische Erdgasunternehmen Gazprom (WKN: 903 276) intensiviert seine Aktivitäten in Weißrussland (Belarus). Zunächst wollen die Russen die Mehrheit an einem weißrussischen Bankinstitut erwerben, über welches die Transkationen der Gaslieferungen von Gazprom an Weißrussland abgewickelt werden. Ziel der Beteiligung ist eine bessere Kontrolle der Geldflüsse zu Gazproms Tochtergesellschaften in Weißrussland, da die von Gazprom erbrachten Leistungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Chronik des 20. Jahrhunderts (Bitte Geduld beim Laden!)22.12.2000
...den Staaten Deutschland, Russland, Dänemark und Schweden wird zur Erhaltung des status-quo das Ostsee - Abkommen geschlossen. Österreich - Ungarn und Russland vereinbaren, dass die Doppelmonarchie Serbien und die Herzegowina annektieren darf (was sie mit der Unterstützung des Deutschen Reiches auch tut) und im Gegenzug den freien Zugang Russlands zu den Dardanellen garantiert. Dagegen intervenieren die Briten, weshalb es zur bosnischen Annexionskrise mit Russland kommt. Der Kongostaat wird... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Putins Wirtschaftspolitik dient Stabilität und Wachstum (Russland)08.03.2004
...Sie haben es gerade schon angesprochen: Russlands Wirtschaftsdaten sind im Prinzip gut, sie haben Aufwärtstendenzen eigentlich in fast allen Bereichen, wenn nicht sogar in allen Bereichen. Steht es denn jetzt tatsächlich so gut um die Ökonomie, oder ist es nicht doch so, dass Russland einfach nur unglaubliches Glück gehabt hat in den letzten Jahren und von dem anhaltend hohen Ölpreis profitieren konnte? Rühl: Es ist richtig, dass Russland sehr viel Glück hatte in den letzten Jahren nach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Einschätzung zum Russischen Markt15.03.2000
...Auf diesen Schritt wird Putin in Zukunft von Horst Köhler begleitet und dieser Horst Köhler kennt die Schwächen Osteuropas/Russland sehr genau und er weiß welche Maßnahmen ergriffen werden müssen um uns Osteuropa/Russland näher zu bringen. Wir müssen uns als Deutsche bei einem Besuch in Russland von unseren Wertemaßstäben verabschieden, denn in Russland gehen die Uhren anders aber dies bedeutet nicht, dass sie falsch gehen. Natürlich weiß auch ich nicht, wie es nach den Wahlen weiter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich weiß warum Eurogas steigt!!!29.02.2000
da ich den III. Teil sehr gut fand, habe ich nach den beiden anderen Teilen geschaut und auch gefunden. Zu eurer Info : habe es von www.rufo.de --- Author ist Russland-Investor. Vielen Dank bei diesem !!!! Betreff: EuroGas: Informationen für den Anleger, Teil I Geschrieben von: Russland-Investor am Mittwoch, 23 Februar 2000, um 6:39... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gazprom - Only the hard facts11.10.2000
...der Geschäfte in Weißrussland Das russische Erdgasunternehmen Gazprom (WKN: 903 276) intensiviert seine Aktivitäten in Weißrussland (Belarus). Zunächst wollen die Russen die Mehrheit an einem weißrussischen Bankinstitut erwerben, über welches die Transkationen der Gaslieferungen von Gazprom an Weißrussland abgewickelt werden. Ziel der Beteiligung ist eine bessere Kontrolle der Geldflüsse zu Gazproms Tochtergesellschaften in Weißrussland, da die von Gazprom erbrachten Leistungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Chronik des 20. Jahrhunderts (Bitte Geduld beim Laden!)22.12.2000
...den Staaten Deutschland, Russland, Dänemark und Schweden wird zur Erhaltung des status-quo das Ostsee - Abkommen geschlossen. Österreich - Ungarn und Russland vereinbaren, dass die Doppelmonarchie Serbien und die Herzegowina annektieren darf (was sie mit der Unterstützung des Deutschen Reiches auch tut) und im Gegenzug den freien Zugang Russlands zu den Dardanellen garantiert. Dagegen intervenieren die Briten, weshalb es zur bosnischen Annexionskrise mit Russland kommt. Der Kongostaat wird... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Putins Wirtschaftspolitik dient Stabilität und Wachstum (Russland)08.03.2004
...Sie haben es gerade schon angesprochen: Russlands Wirtschaftsdaten sind im Prinzip gut, sie haben Aufwärtstendenzen eigentlich in fast allen Bereichen, wenn nicht sogar in allen Bereichen. Steht es denn jetzt tatsächlich so gut um die Ökonomie, oder ist es nicht doch so, dass Russland einfach nur unglaubliches Glück gehabt hat in den letzten Jahren und von dem anhaltend hohen Ölpreis profitieren konnte? Rühl: Es ist richtig, dass Russland sehr viel Glück hatte in den letzten Jahren nach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Einschätzung zum Russischen Markt15.03.2000
...Auf diesen Schritt wird Putin in Zukunft von Horst Köhler begleitet und dieser Horst Köhler kennt die Schwächen Osteuropas/Russland sehr genau und er weiß welche Maßnahmen ergriffen werden müssen um uns Osteuropa/Russland näher zu bringen. Wir müssen uns als Deutsche bei einem Besuch in Russland von unseren Wertemaßstäben verabschieden, denn in Russland gehen die Uhren anders aber dies bedeutet nicht, dass sie falsch gehen. Natürlich weiß auch ich nicht, wie es nach den Wahlen weiter... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Russland

Suche nach weiteren Themen