DAX+0,16 % EUR/USD+0,25 % Gold-0,61 % Öl (Brent)+0,97 %
Thema: Währungsunion
Möglicher Wahlsieg Le Pens EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen
Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der Notenbanken und Finanzaufseher über Maßnahmen …

Nachrichten zu "Währungsunion"

Möglicher Wahlsieg Le Pens23.04.2017
EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen
...alle Eventualitäten vorbereitet sei. Zu Details wollte sich der einflussreichste deutsche Notenbanker allerdings nicht äußern. Die Verantwortlichen fürchten, ansonsten die Märkte weiter zu beunruhigen. Ein Austritt Frankreichs aus der Währungsunion, wie ihn gerade ein Wahlsieg der rechtsradikalen Front-National-Chefin Le Pen nach sich ziehen könnte, gilt unter Beobachtern als eine der größten Gefahren für die weltweite Stabilität an den Finanzmärkten. Der Fortbestand des Euro wäre... [mehr]
(
2
Bewertungen)
21.04.2017
Euro könnte massiv abwerten - Palladium erreicht neue hochs
...wird Herr Blaschzok zweimal, um 11 Uhr und um 14 Uhr, referieren. Der Euro könnte schnell weitere 15% an Wert verlieren Nebst dem Brexit würde ein Frexit dem Euro einen Tiefschlag versetzen und diesen bei einem Austritt Frankreichs aus der Währungsunion womöglich an den Rand des Abgrunds führen. Auf die Deutschen kämen dann Ausfälle in Billionenhöhe zu sowie gigantische Vermögensverluste durch eine drastische Abwertung des Euros. Es gibt jede Menge Brandherde in Europa und die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.04.2017
Eurozone verzeichnet Rekordüberschuss in Leistungsbilanz
...betrug der Überschuss bereinigt 37,9 Milliarden Euro. Damit wurde der bisherige Rekord von April 2016 leicht übertroffen. Die Leistungsbilanz besteht zu einem Großteil aus dem Handelsverkehr des Euroraums mit Ländern außerhalb des Währungsunion. Im Februar stieg der Überschuss der Warenexporte über die Importe um 4,0 Milliarden auf 29,5 Milliarden Euro. Auch die Dienstleistungsbilanz wies einen höheren Überschuss aus. Gegen hohe Handelsüberschüsse spricht sich vor allem die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Banken18.04.2017
EZB-Bankenaufseherin kündigt Überprüfung des Zinsänderungsrisikos an
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die oberste Bankenaufseherin in der Währungsunion sorgt sich um mögliche Schäden durch steigende Zinsen in den Bilanzen der europäischen Geldhäuser. Deshalb kündigt Danièle Nouy, die Chefin des bei der Europäischen Zentralbank (EZB) angesiedelten Single Supervisory Mechanism (SSM), eine Überprüfung des Zinsänderungsrisikos an: "Wir versuchen ein solches Problem als... [mehr]
(
1
Bewertung)
Finanzministerium18.04.2017
Europa muss seine Hausaufgaben machen
...müsse daher seine Hausaufgaben machen. "Wir sind sehr dafür..., dass Europa diese Hausaufgaben geschlossen angeht". Ein niedriger Euro beflügelt Exporte, weil Ausfuhren billiger werden. Deutschland ist wiederum nur Teil der europäischen Währungsunion. Im jüngsten Bericht des US-Finanzministeriums werde Deutschland nicht als Währungsmanipulator an den Pranger gestellt, der sich mit einem künstlich nach unten gedrückten Wechselkurs Vorteile verschafft. "Das ist ganz klar nicht der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
09.04.2017
Schäuble gegen Großreform der Währungsunion
...durchgesetzt werden. Dagegen sei der Spielraum für eine Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion "nach dem europäischen Primärrecht außerordentlich begrenzt". INVESTITIONEN IN AFRIKA FÖRDERN Zuletzt hatten die EU-Kommission und das Europaparlament Reformideen für die EU vorgelegt, unter anderem mit dem Ziel einer einheitlicheren Politik in der Wirtschafts- und Währungsunion. Debattiert wird auch die Berufung eines hauptamtlichen Vorsitzenden der Eurogruppe oder auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
26.02.2016
Sprengsatz für die Währungsunion
...mit www.misesde.org die Konsequenzen des Agreement on financial assets (ANFA), das die europäische Zentralbank mit den nationalen Zentralbanken der Währungsunion geschlossen hat. "Es besteht eine Geldannahmegemeinschaft als Euro-Monopolwährung, aber keine vollständigen Emissionsgemeinschaft - der klassische Sprengsatz für Währungsunionen", so beschreibt Meyer das Kernproblem von ANFA. Dadurch wird Staatsfinanzierung mittels der Druckerpresse möglich. In so einem Fall kann die EZB... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news24.11.2016
Am Weg zur vollständigen Wirtschafts- und Währungsunion
Forum der Oesterreichischen Nationalbank am 24. und 25. November 2016 in Wien Wien (APA-ots) - Beim EMU Forum 2016 diskutieren internationale Expertinnen und Experten über Fragen wie: Wie kann die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (Economic... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DZ-Ökonom fordert Dexit06.01.2016
Raus aus dem Euro! Deutschland muss das Experiment Währungsunion beenden
...Erhalt gebe, „wäre es nur konsequent, wenn Deutschland zusammen mit einigen anderen Ländern beginnt, den Ausstieg zu managen.“ Deutschland muss raus aus dem Euro! Aber wäre ein „Dexit“, also ein Austritt Deutschlands aus der Währungsunion, aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht völlig widersinnig? Ja, sagt Bielmeier. Die Kosten eines solchen Schrittes wären hoch: Das geopolitische Gewicht der einzelnen Länder würde schwinden, die Vorteile des gemeinsamen Wirtschaftsraums... [mehr]
(
48
Bewertungen)
EZB-Zinsentscheid31.05.2016
Populismus ist für die Währungsunion kein Restrisiko mehr
...sogar viel dafür, dass Länder, die es sich leisten können, in der aktuellen Negativzinsphase mehr Geld ausgeben als sonst. Wahrscheinlich tun dies aber auch andere Länder, sodass zu befürchten ist, dass die Schuldenstandsquoten in der Währungsunion kaum zurückgehen werden. Erhöhen wird sich kurzfristig das Wachstum, mittelfristig vielleicht auch die Inflation. Die EZB könnte sich so etwas optimistischer zeigen als bislang. Schließlich scheint sich auch die griechische Sommertragödie... [mehr]
(
1
Bewertung)
09.04.2017
Schäuble gegen Großreform der Währungsunion
...durchgesetzt werden. Dagegen sei der Spielraum für eine Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion "nach dem europäischen Primärrecht außerordentlich begrenzt". INVESTITIONEN IN AFRIKA FÖRDERN Zuletzt hatten die EU-Kommission und das Europaparlament Reformideen für die EU vorgelegt, unter anderem mit dem Ziel einer einheitlicheren Politik in der Wirtschafts- und Währungsunion. Debattiert wird auch die Berufung eines hauptamtlichen Vorsitzenden der Eurogruppe oder auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
26.02.2016
Sprengsatz für die Währungsunion
...mit www.misesde.org die Konsequenzen des Agreement on financial assets (ANFA), das die europäische Zentralbank mit den nationalen Zentralbanken der Währungsunion geschlossen hat. "Es besteht eine Geldannahmegemeinschaft als Euro-Monopolwährung, aber keine vollständigen Emissionsgemeinschaft - der klassische Sprengsatz für Währungsunionen", so beschreibt Meyer das Kernproblem von ANFA. Dadurch wird Staatsfinanzierung mittels der Druckerpresse möglich. In so einem Fall kann die EZB... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news24.11.2016
Am Weg zur vollständigen Wirtschafts- und Währungsunion
Forum der Oesterreichischen Nationalbank am 24. und 25. November 2016 in Wien Wien (APA-ots) - Beim EMU Forum 2016 diskutieren internationale Expertinnen und Experten über Fragen wie: Wie kann die europäische Wirtschafts- und Währungsunion (Economic... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DZ-Ökonom fordert Dexit06.01.2016
Raus aus dem Euro! Deutschland muss das Experiment Währungsunion beenden
...Erhalt gebe, „wäre es nur konsequent, wenn Deutschland zusammen mit einigen anderen Ländern beginnt, den Ausstieg zu managen.“ Deutschland muss raus aus dem Euro! Aber wäre ein „Dexit“, also ein Austritt Deutschlands aus der Währungsunion, aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht völlig widersinnig? Ja, sagt Bielmeier. Die Kosten eines solchen Schrittes wären hoch: Das geopolitische Gewicht der einzelnen Länder würde schwinden, die Vorteile des gemeinsamen Wirtschaftsraums... [mehr]
(
48
Bewertungen)
EZB-Zinsentscheid31.05.2016
Populismus ist für die Währungsunion kein Restrisiko mehr
...sogar viel dafür, dass Länder, die es sich leisten können, in der aktuellen Negativzinsphase mehr Geld ausgeben als sonst. Wahrscheinlich tun dies aber auch andere Länder, sodass zu befürchten ist, dass die Schuldenstandsquoten in der Währungsunion kaum zurückgehen werden. Erhöhen wird sich kurzfristig das Wachstum, mittelfristig vielleicht auch die Inflation. Die EZB könnte sich so etwas optimistischer zeigen als bislang. Schließlich scheint sich auch die griechische Sommertragödie... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Währungsunion"

Timburgs Langfristdepot 2012-202225.04.2017
...jede einzelne Sendung nach Salzburg eine Ausfuhranmeldung machen musste. Will mir gar nicht vorstellen was da für eine Heidenarbeit auf mich/uns zukommen würde wenn das wirklich mal alles Vergangenheit wäre mit der gemeinsamen Zoll- und Währungsunion ?!?! Bin mal gespannt wie hier die Meinungen dazu stehn. Wünsche einen guten Start in den Tag Timburg [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die EU!Europas Untergang?!17.02.2014
...und Währungsunion von Dr. Theodor Waigel im Deutschen Bundestag (12. Wahlperiode — 64. Sitzung. Bonn, Donnerstag, den 5. Dezember 1991)!,http://oconomicus.wordpress.com/2014/02/17/munch hausen-rede-…, Im Dezember 1991 hat der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs in Maastricht den „Vertrag über die Europäische Union“ vereinbart. Wirtschaftlicher Kern dieses Vertragswerkes ist es, bis zum Ende dieses Jahrhunderts eine Europäische Wirtschafts- und Währungsunion zu schaffen.... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Focus Minerals, Spekulation der Woche03.02.2012
...hatten sich die Euro-Länder mit dem internationalen Währungsfonds auf einen Rettungsschirm im Umfang von bis zu 750 Milliarden zum Schutz des Euro geeinigt.5 Die EU wollte mit diesem »Schutzschirm für hoch verschuldete Euro-Länder die Währungsunion vor dem Zerfall bewahren«6. Welches Land wie viel von diesen Bürgschaften zu übernehmen hatte, richtete sich nach dem Anteil am Kapitalschlüssel der Europäischen Zentralbank (EZB). Deutschland hatte damals den höchsten Anteil zu tragen.... [mehr]
(
1
Empfehlung)
DAX – Derivate -Trading, Kurz-/Langfriststrategieansätze und aktuelle Markteinschätzungen23.10.2011
...wie es mit der Währungsunion weitergehen soll. Ich sehe zwei grundsätzlich gangbare Wege: einmal eine politische Union mit Durchgriffsrechten der europäischen Ebene auf nationale Haushalte. Das ist allerdings ein langer und mühsamer Prozess, der weit reichende Vertrags- und Verfassungsänderungen erfordert. Die Mitgliedsstaaten müssen dann bereit sein, Teile ihrer nationalen Souveränität aufzugeben. Der andere Weg besteht in einer Stärkung der Währungsunion, wie sie ursprünglich gedacht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Superbilliger Explorer - Tolle Zahlen heute Nacht19.07.2011
...News bei comdirect Di, 19.07.1109:38 Ex-EZB-Chefvolkswirt: Währungsunion vor dem Ende Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Otmar Issing, hat vor einer Umschuldung Griechenlands als Teil der Eurozone gewarnt. «Bleibt Griechenland danach Mitglied in der Währungsunion und kann auf weitere Hilfen sowie Refinanzierung bei der EZB vertrauen, ist das Ende der Währungsunion eingeläutet», sagte Issing der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Dienstag).... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Timburgs Langfristdepot 2012-202225.04.2017
...jede einzelne Sendung nach Salzburg eine Ausfuhranmeldung machen musste. Will mir gar nicht vorstellen was da für eine Heidenarbeit auf mich/uns zukommen würde wenn das wirklich mal alles Vergangenheit wäre mit der gemeinsamen Zoll- und Währungsunion ?!?! Bin mal gespannt wie hier die Meinungen dazu stehn. Wünsche einen guten Start in den Tag Timburg [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Meine Aktien+Fonds-- wir sind bereits im Börsen "Crash" 200428.05.2006
...für Euro-Raum Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Otmar Issing, warnt vor Spannungen in der Europäischen Währungsunion. Im Handelsblatt-Interview räumt er erstmals starke Wettbewerbsunterschiede ein. Besonders zwei Länder hätten Probleme. EZB-Chefvolkswirt Issing warnt vor großen Spannungen in der Europäischen Währungsunion. Foto: dpa mak/noh/kk/scm FRANKFURT. „Einige Mitgliedstaaten haben wegen des anhaltenden Anstiegs der Lohnstückkosten erheblich an... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Übernahme des ostdeutschen Bankensystems04.07.2003
...sind, um den Termin für die Währungsunion 1. Juli 1990 einzuhalten?" 25 Dieser Verdacht bestätigt sich, wenn man bedenkt, daß auch der damalige Präsident der Deutschen Bundesbank, Karl Otto Pöhl, von einer frühzeitigen Währungsunion abriet, weil dies seiner Meinung nach die Wirtschaft der DDR zerstören würde, sich die Bundesregierung jedoch ohne ihn in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, über den Einwand hinwegsetzte und den Termin der Währungsunion auf den 1. Juli 1990... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-CAFÉ ■ Dezember 2004 ■■■11.12.2004
...dritte dieser Weisheiten lautet, dass die Europäische Währungsunion aus Deutschland den "kranken Mann" Europas gemacht hat. Viertens wird schließlich weithin unterstellt, dass ein Beitritt zur Europäischen Währungsunion die wirtschaftliche Renaissance in Großbritannien zerstören würde. Es ist schwierig, der Aussage zu widersprechen, dass in der Euro-Zone nur ein schwaches Wachstum herrscht. Seit der Europäischen Währungsunion hat sich das Wachstum in der Euro-Zone markant... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Iren sind die reichsten Europäer12.07.2006
...haben die Schweden mit der Währungsunion Schluss gemacht. Sie brauchten monetär freie Hand, um die Arbeitslosigkeit im eigenen Land zu bekämpfen. Der Zerfall beider Währungsunionen belegt, dass immer, wenn es zum Konflikt zwischen geschichtlich gewachsenen und verfassungsmässig verankerten Nationalstaaten einerseits und supranationalen Währungsunionen andererseits kommt, der Nationalstaat überlebt. Nationalstaaten müssen überleben, Währungsunionen nicht. Und das ist gut so. Wir haben... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Timburgs Langfristdepot 2012-202225.04.2017
...jede einzelne Sendung nach Salzburg eine Ausfuhranmeldung machen musste. Will mir gar nicht vorstellen was da für eine Heidenarbeit auf mich/uns zukommen würde wenn das wirklich mal alles Vergangenheit wäre mit der gemeinsamen Zoll- und Währungsunion ?!?! Bin mal gespannt wie hier die Meinungen dazu stehn. Wünsche einen guten Start in den Tag Timburg [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Meine Aktien+Fonds-- wir sind bereits im Börsen "Crash" 200428.05.2006
...für Euro-Raum Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Otmar Issing, warnt vor Spannungen in der Europäischen Währungsunion. Im Handelsblatt-Interview räumt er erstmals starke Wettbewerbsunterschiede ein. Besonders zwei Länder hätten Probleme. EZB-Chefvolkswirt Issing warnt vor großen Spannungen in der Europäischen Währungsunion. Foto: dpa mak/noh/kk/scm FRANKFURT. „Einige Mitgliedstaaten haben wegen des anhaltenden Anstiegs der Lohnstückkosten erheblich an... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Übernahme des ostdeutschen Bankensystems04.07.2003
...sind, um den Termin für die Währungsunion 1. Juli 1990 einzuhalten?" 25 Dieser Verdacht bestätigt sich, wenn man bedenkt, daß auch der damalige Präsident der Deutschen Bundesbank, Karl Otto Pöhl, von einer frühzeitigen Währungsunion abriet, weil dies seiner Meinung nach die Wirtschaft der DDR zerstören würde, sich die Bundesregierung jedoch ohne ihn in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, über den Einwand hinwegsetzte und den Termin der Währungsunion auf den 1. Juli 1990... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-CAFÉ ■ Dezember 2004 ■■■11.12.2004
...dritte dieser Weisheiten lautet, dass die Europäische Währungsunion aus Deutschland den "kranken Mann" Europas gemacht hat. Viertens wird schließlich weithin unterstellt, dass ein Beitritt zur Europäischen Währungsunion die wirtschaftliche Renaissance in Großbritannien zerstören würde. Es ist schwierig, der Aussage zu widersprechen, dass in der Euro-Zone nur ein schwaches Wachstum herrscht. Seit der Europäischen Währungsunion hat sich das Wachstum in der Euro-Zone markant... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Iren sind die reichsten Europäer12.07.2006
...haben die Schweden mit der Währungsunion Schluss gemacht. Sie brauchten monetär freie Hand, um die Arbeitslosigkeit im eigenen Land zu bekämpfen. Der Zerfall beider Währungsunionen belegt, dass immer, wenn es zum Konflikt zwischen geschichtlich gewachsenen und verfassungsmässig verankerten Nationalstaaten einerseits und supranationalen Währungsunionen andererseits kommt, der Nationalstaat überlebt. Nationalstaaten müssen überleben, Währungsunionen nicht. Und das ist gut so. Wir haben... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Europa

Suche nach weiteren Themen