Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,23 % EUR/USD+0,13 % Gold+4,30 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Wirtschaft

Das Wichtigste über Wirtschaft

Nachrichten zu "Wirtschaft"

BREXIT/ROUNDUP24.06.2016
Deutsche Wirtschaft entsetzt über Brexit
...des Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, Clemens Fuest, mahnten an, dass Wirtschaft und Märkte rasch Klarheit bräuchten: "Die Politik muss jetzt alles tun, um den wirtschaftlichen Schaden zu begrenzen." Der Direktor des arbeitgebernahen IW-Instituts, Michael Hüther, glaubt nicht, dass die Eurokrise erneut aufbricht. DIW-Präsident Marcel Fratzscher rechnet mit enormen wirtschaftlichen Kosten für Europa und erwartet in Deutschland im kommenden Jahr ein deutlich geringeres... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Junge Wirtschaft fordert ein Umdenken in Brüssel nach dem Brexit / Umfrage24.06.2016
Junge Wirtschaft sieht erhebliche Nachteile für den Wirtschaftsstandort Deutschland
...muss vermieden werden", so Wenske weiter. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. OTS: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/18043 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_18043.rss2 Pressekontakt: Thomas Usslepp Pressesprecher Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) Breite Straße 29,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BREXIT/IHK24.06.2016
Brexit schadet auch hessischer Wirtschaft
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Austritt Großbritanniens aus der EU trifft auch die hessische Wirtschaft. Nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammern ist mittelfristig ein Rückgang der Exporte und der Direktinvestitionen zu befürchten. Es dürfte Jahre dauern, bis der Zugang Großbritanniens zum EU-Binnenmarkt neu verhandelt sei, erklärte die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Kammern am Freitag in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BREXIT24.06.2016
Südwest-Wirtschaft tief besorgt
STUTTGART (dpa-AFX) - Nach dem britischen Votum für einen Brexit haben baden-württembergische Industrievertreter mit Enttäuschung und Sorge reagiert. Das sei für die Wirtschaft auf beiden Seiten "ein harter Schlag", sagte der Präsident des Landesverbandes der Baden-Württembergischen Industrie, Hans-Eberhard Koch, am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Frankreich24.06.2016
Wirtschaft wächst zum Jahresstart deutlich
PARIS (dpa-AFX) - Die Wirtschaft Frankreichs ist in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich gewachsen. Wie das Statistikamt Insee am Freitag mitteilte, erhöhte sich die Wirtschaftsleistung (BIP) im ersten Quartal zum Vorquartal um 0,6 Prozent. Das ist der stärkste Zuwachs seit einem Jahr. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen. Zum gleichen Quartal des Vorjahres wuchs das BIP um 1,3 Prozent. Das war etwas weniger als in der Erstschätzung mit 1,4... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Junge Wirtschaft fordert ein Umdenken in Brüssel nach dem Brexit / Umfrage24.06.2016
Junge Wirtschaft sieht erhebliche Nachteile für den Wirtschaftsstandort Deutschland
...muss vermieden werden", so Wenske weiter. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. OTS: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/18043 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_18043.rss2 Pressekontakt: Thomas Usslepp Pressesprecher Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) Breite Straße 29,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft / Gaffal08.07.2015
"Bayern ist heute erfolgreich und gut aufgestellt. Neue Herausforderungen wie Digitalisierung und Globalisierung erfordern jetzt neue Weichenstellungen"
...Garant größtmöglicher Wertschöpfung. Hierauf sind unsere Handlungsempfehlungen ausgerichtet." Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sagte auf der Pressekonferenz: "Die Studie des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft zeigt, dass Bayern international im Spitzenfeld der Technologie- und Wirtschaftsregionen steht. Dies verdanken wir Wirtschaft, Forschung und Politik gleichermaßen. Zukunftstechnologien und Innovationen wollen wir noch weiter fördern, um... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GBP/USD02.11.2015
Großbritanniens Wirtschaft läuft – Einkaufsmanagerindex überrascht positiv, Pfund steigt
Die Wirtschaft in Großbritannien präsentiert sich weiterhin stark und nach guten Zahlen kann heute auch das Britische Pfund weiter zulegen und kommt damit der Marke von 1,60 US-Dollar wieder ein Stückchen näher. Der heute veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes überraschte für den Monat Oktober mit einem Sprung auf ein 16-Monats-Hoch, welches ein Wachstum der Wirtschaft auf der Insel im vierten Quartal um ein Prozent andeutet. Ohnehin entwickelt sich die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Gut für die Wirtschaft08.02.2016
Juhu, Öl-Crash! Bundesregierung freut sich über niedrigen Ölpreis
...sind und es sich zumeist um kleine Volkswirtschaften handelt, sind die möglichen Risiken, die sich für Deutschland ergeben, jedoch als gering einzuschätzen.“ Insgesamt glauben auch die Ökonomen im Bundeswirtschaftsministerium, dass das billige Öl die deutsche Wirtschaft antreiben wird. „Der Rückgang der Ölpreise hat in der EU und der Weltwirtschaft zu einer leichten Belebung geführt, leistet einen Beitrag zur guten Stimmung in den Unternehmen und hat positive Auswirkungen auf das... [mehr]
(
4
Bewertungen)
UKRAINE/ROUNDUP/Wirtschaft26.06.2015
Einbruch der Russland-Exporte bedroht 150 000 Jobs
...zweifelt zunehmend am Sinn der EU-Strategie, Russland wirtschaftlich treffen zu wollen, um mehr Zugeständnisse im Ukraine-Konflikt von Moskau zu bekommen. Andere Länder seien die lachenden Dritten: "Die Wirtschaftsbeziehungen Russlands mit Deutschland und der EU schrumpfen, während sich Russland Partnern wie China, Indien oder Südkorea zuwendet", sagte Cordes. Trotz der Sanktionen und einer schrumpfenden Wirtschaft habe Russland weiter einen ausgeglichenen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Junge Wirtschaft fordert ein Umdenken in Brüssel nach dem Brexit / Umfrage24.06.2016
Junge Wirtschaft sieht erhebliche Nachteile für den Wirtschaftsstandort Deutschland
...muss vermieden werden", so Wenske weiter. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. OTS: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/18043 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_18043.rss2 Pressekontakt: Thomas Usslepp Pressesprecher Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) Breite Straße 29,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft / Gaffal08.07.2015
"Bayern ist heute erfolgreich und gut aufgestellt. Neue Herausforderungen wie Digitalisierung und Globalisierung erfordern jetzt neue Weichenstellungen"
...Garant größtmöglicher Wertschöpfung. Hierauf sind unsere Handlungsempfehlungen ausgerichtet." Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sagte auf der Pressekonferenz: "Die Studie des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft zeigt, dass Bayern international im Spitzenfeld der Technologie- und Wirtschaftsregionen steht. Dies verdanken wir Wirtschaft, Forschung und Politik gleichermaßen. Zukunftstechnologien und Innovationen wollen wir noch weiter fördern, um... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GBP/USD02.11.2015
Großbritanniens Wirtschaft läuft – Einkaufsmanagerindex überrascht positiv, Pfund steigt
Die Wirtschaft in Großbritannien präsentiert sich weiterhin stark und nach guten Zahlen kann heute auch das Britische Pfund weiter zulegen und kommt damit der Marke von 1,60 US-Dollar wieder ein Stückchen näher. Der heute veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes überraschte für den Monat Oktober mit einem Sprung auf ein 16-Monats-Hoch, welches ein Wachstum der Wirtschaft auf der Insel im vierten Quartal um ein Prozent andeutet. Ohnehin entwickelt sich die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Gut für die Wirtschaft08.02.2016
Juhu, Öl-Crash! Bundesregierung freut sich über niedrigen Ölpreis
...sind und es sich zumeist um kleine Volkswirtschaften handelt, sind die möglichen Risiken, die sich für Deutschland ergeben, jedoch als gering einzuschätzen.“ Insgesamt glauben auch die Ökonomen im Bundeswirtschaftsministerium, dass das billige Öl die deutsche Wirtschaft antreiben wird. „Der Rückgang der Ölpreise hat in der EU und der Weltwirtschaft zu einer leichten Belebung geführt, leistet einen Beitrag zur guten Stimmung in den Unternehmen und hat positive Auswirkungen auf das... [mehr]
(
4
Bewertungen)
UKRAINE/ROUNDUP/Wirtschaft26.06.2015
Einbruch der Russland-Exporte bedroht 150 000 Jobs
...zweifelt zunehmend am Sinn der EU-Strategie, Russland wirtschaftlich treffen zu wollen, um mehr Zugeständnisse im Ukraine-Konflikt von Moskau zu bekommen. Andere Länder seien die lachenden Dritten: "Die Wirtschaftsbeziehungen Russlands mit Deutschland und der EU schrumpfen, während sich Russland Partnern wie China, Indien oder Südkorea zuwendet", sagte Cordes. Trotz der Sanktionen und einer schrumpfenden Wirtschaft habe Russland weiter einen ausgeglichenen... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Wirtschaft

Suche nach weiteren Themen

Leser interessieren sich auch für: