DAX-0,08 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,39 % Öl (Brent)+0,10 %
Thema: Wirtschaftspolitik

Nachrichten zu "Wirtschaftspolitik"

Buchtipp20.05.2017
Abrechnung mit Angela Merkel
...Kanzler persönliche Verbindungen zu Unternehmern pflegten - Schröder wurde ja deshalb sogar als "Genosse der Bosse" bezeichnet - pflege Merkel eine auffällige Distanz zu Wirtschaftsleuten (S. 197). Viele Unternehmer seien von der Wirtschaftspolitik der Union enttäuscht. Steuerreformen seien stets versprochen, aber nie umgesetzt worden. Der im Herbst 2013 zwischen Union und SPD abgeschlossene Koalitionsvertrag habe das Verhältnis zwischen Politik und Wirtschaft schwer belastet (S. 206).... [mehr]
(
17
Bewertungen)
Dow Jones19.05.2017
1000-Punkte-Kursrally durch Trump?!
...Zudem war Siegel mutig genug, schon im Jahr 2014 einen Anstieg des Dow Jones auf 20.000 Punkte zu prognostizieren, womit er bekanntlich richtig lag. Fazit: Nicht der Name des US-Präsidenten ist entscheidend, sondern seine Wirtschaftspolitik! Ich kann an dieser Stelle Jeremy Siegel nur beipflichten. Letztlich ist für die weitere Entwicklung an der Börse nicht der Name des US-Präsidenten entscheidend, sondern welche Politik der mächtigste Mann der Welt betreibt. Ob der US-Präsident nun... [mehr]
(
0
Bewertungen)
finanzmarktwelt.de19.05.2017
Draghi wird euphorisch, überschreitet sein Mandat!
...allgemeine Wirtschaftspolitik in der Union, um zur Verwirklichung der in Artikel 3 des Vertrags über die Europäische Union festgelegten Ziele der Union beizutragen.“ Man soll also „die allgemeine Wirtschaftspolitik der EU unterstützen“ – reichlich schwammig, zumal die dann in Artikel 3 zitierten Ziele dann doch sehr allgemein gehalten sind. Aus der Sicht der EZB macht die Notenbank genau das. Sie unterstützt die Wirtschaftspolitik. Fragt sich nur: welche Wirtschaftspolitik? Und... [mehr]
(
1
Bewertung)
US-Arbeitsminister Acosta19.05.2017
Wir halten Kurs trotz politischer Krise
...solle. Der gute wirtschaftliche Trend habe sich nicht gedreht. Acosta widersprach dem Eindruck, dass Trump versuche, Arbeitsplätze in den USA mit protektionistischen Maßnahmen zu schützen. "Immer, wenn Länder mit unterschiedlicher Wirtschaftspolitik, unterschiedlichen Steuersystemen und verschiedenen Regeln Handel treiben, muss man gewährleisten, dass es fair zugeht. Das ist kein Protektionismus", betonte der US-Politiker, der in Bad Neuenahr an einem Treffen der Arbeitsminister aus den 20... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktur top, Politik Flop? / Deloitte-Studie18.05.2017
CFOs sehen deutsche Wirtschaft durch populistische Wirtschaftspolitik und Protektionismus bedroht
...und einer unberechenbaren, populistischen Wirtschaftspolitik fürchten sich ganz konkret 44 bzw. 48 Prozent der CFOs - also fast die Hälfte. Verschärftes Risikomanagement Die Situation wird sich in dieser Hinsicht so schnell nicht zum Besseren wenden, so die Einschätzung der Studienteilnehmer. Zwei Drittel erwarten, dass der Protektionismus weiter zunimmt, immer noch 60 Prozent fürchten mehr populistisch motivierte Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten. Insbesondere Maschinenbau,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik01.05.2017
SPD konkretisiert Ideen zur Wirtschaftspolitik für Bundestagswahl
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bislang hat sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Sachen Wirtschaftspolitik eher bedeckt gehalten. Nun aber gibt es ein erstes Papier, dass auf das SPD-Wahlprogramm in Sachen Mittelstand, Handwerk und Start-ups abzielt. Verfasst hat es SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. "Eine SPD-geführte Bundesregierung wird unter dem Titel "Innovationsmotor Mittelstand" ein... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Klaus Kaldemorgen01.02.2017
Trump nutzt den Dollar als Spielball der Wirtschaftspolitik
...schwer zu greifen.“ Der Fondsmanager des Deutsche Concept Kaldemorgen (ISIN: LU0599946893) warnt überdies vor Währungsrisiken bei Aktienfonds. „Vor allem in den USA können wir davon ausgehen, dass der US-Dollar zu einem Spielball der Wirtschaftspolitik wird. Denn es ist für kein Land wünschenswert, eine starke Währung zu haben.“ Das kann man auch an den Äußerungen des 45. Präsidenten der USA ablesen: Der Dollar sei „zu stark“, verkündete Donald Trump bereits vor seiner... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur top, Politik Flop? / Deloitte-Studie18.05.2017
CFOs sehen deutsche Wirtschaft durch populistische Wirtschaftspolitik und Protektionismus bedroht
...und einer unberechenbaren, populistischen Wirtschaftspolitik fürchten sich ganz konkret 44 bzw. 48 Prozent der CFOs - also fast die Hälfte. Verschärftes Risikomanagement Die Situation wird sich in dieser Hinsicht so schnell nicht zum Besseren wenden, so die Einschätzung der Studienteilnehmer. Zwei Drittel erwarten, dass der Protektionismus weiter zunimmt, immer noch 60 Prozent fürchten mehr populistisch motivierte Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten. Insbesondere Maschinenbau,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt24.01.2017
Anleger warten weiter auf Signale zur US-Wirtschaftspolitik
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag nach einem schwachen Wochenstart wieder etwas zuversichtlicher gezeigt. Bestimmendes Thema bleibt aber die US-Wirtschaftspolitik unter Trump. Der Dax stieg bis zum Nachmittag um 0,17 Prozent auf 11 565,11 Punkte. Damit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaft01.02.2017
Kraft kritisiert protektionistische Wirtschaftspolitik Trumps
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat die offen protektionistische Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump kritisiert. "Es besorgt mich sehr, was derzeit in den USA abläuft", sagte Kraft der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). "NRW ist vom Export abhängig." Mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik01.05.2017
SPD konkretisiert Ideen zur Wirtschaftspolitik für Bundestagswahl
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bislang hat sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Sachen Wirtschaftspolitik eher bedeckt gehalten. Nun aber gibt es ein erstes Papier, dass auf das SPD-Wahlprogramm in Sachen Mittelstand, Handwerk und Start-ups abzielt. Verfasst hat es SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. "Eine SPD-geführte Bundesregierung wird unter dem Titel "Innovationsmotor Mittelstand" ein... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Klaus Kaldemorgen01.02.2017
Trump nutzt den Dollar als Spielball der Wirtschaftspolitik
...schwer zu greifen.“ Der Fondsmanager des Deutsche Concept Kaldemorgen (ISIN: LU0599946893) warnt überdies vor Währungsrisiken bei Aktienfonds. „Vor allem in den USA können wir davon ausgehen, dass der US-Dollar zu einem Spielball der Wirtschaftspolitik wird. Denn es ist für kein Land wünschenswert, eine starke Währung zu haben.“ Das kann man auch an den Äußerungen des 45. Präsidenten der USA ablesen: Der Dollar sei „zu stark“, verkündete Donald Trump bereits vor seiner... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur top, Politik Flop? / Deloitte-Studie18.05.2017
CFOs sehen deutsche Wirtschaft durch populistische Wirtschaftspolitik und Protektionismus bedroht
...und einer unberechenbaren, populistischen Wirtschaftspolitik fürchten sich ganz konkret 44 bzw. 48 Prozent der CFOs - also fast die Hälfte. Verschärftes Risikomanagement Die Situation wird sich in dieser Hinsicht so schnell nicht zum Besseren wenden, so die Einschätzung der Studienteilnehmer. Zwei Drittel erwarten, dass der Protektionismus weiter zunimmt, immer noch 60 Prozent fürchten mehr populistisch motivierte Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten. Insbesondere Maschinenbau,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt24.01.2017
Anleger warten weiter auf Signale zur US-Wirtschaftspolitik
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag nach einem schwachen Wochenstart wieder etwas zuversichtlicher gezeigt. Bestimmendes Thema bleibt aber die US-Wirtschaftspolitik unter Trump. Der Dax stieg bis zum Nachmittag um 0,17 Prozent auf 11 565,11 Punkte. Damit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaft01.02.2017
Kraft kritisiert protektionistische Wirtschaftspolitik Trumps
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat die offen protektionistische Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump kritisiert. "Es besorgt mich sehr, was derzeit in den USA abläuft", sagte Kraft der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). "NRW ist vom Export abhängig." Mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Wirtschaftspolitik"

Trump News oder jede Woche eine neue Welt....16.02.2017
...Bündnis will er verstärken. Wahrheit und Lügen: Müll produzierende Journalisten und Sesselstrategen Mit faustdicken Lügen und bösartigen Unterstellungen haben es die Mainstream-Medien geschafft, eine Massenhysterie über Trumps "Neue Wirtschaftspolitik" zu erzeugen. Wir wollen versuchen, den von Journalisten verbreiteten Müll zu sortieren und eine realistischere Einschätzung der von Trump angekündigten Veränderungen vorzunehmen. Die sehr angesehenen, aber vorwiegend Müll... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein16.02.2017
...Bündnis will er verstärken. Wahrheit und Lügen: Müll produzierende Journalisten und Sesselstrategen Mit faustdicken Lügen und bösartigen Unterstellungen haben es die Mainstream-Medien geschafft, eine Massenhysterie über Trumps "Neue Wirtschaftspolitik" zu erzeugen. Wir wollen versuchen, den von Journalisten verbreiteten Müll zu sortieren und eine realistischere Einschätzung der von Trump angekündigten Veränderungen vorzunehmen. Die sehr angesehenen, aber vorwiegend Müll... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?24.05.2015
...Außerdem ist die Überproduktion nur wenige Prozent und nicht die Hälfte. Zitat von nickelich"Bei richtiger Wirtschaftspolitik steigt auch der Lebensstandard der Rentner." ... selten solch einen Unsinn gehört. Der Lebensstandard des Durchschnittsrentners wird definitiv sinken, wenn nur noch zwei Beschäftigte für einen Rentner einzahlen. Da hilft auch die beste Wirtschaftspolitik nichts. Um das zu verstehen, sollten Sie die Grundrechenarten beherrschen. Selten solche Unkenntnis der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?23.05.2015
...sondern das mit richtiger Wirtschaftspolitik der Lebensstandard steigt. Wenn mehr Güter produziert werden (das Potential dafür ist vorhanden) dann wird bei richtiger Wirtschaftspolitik von Bedürftigen auch mehr konsumiert. Noch mal: Geld kann man nicht essen, sondern damit wird Produktion und Konsum nur gesteuert. Und richtige Wirtschaftspolitik bedeutet keine Fehlsteuerung. MfG [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Europas teuerste Fehlentscheidung27.11.2012
...des ESM zur Bewältigung von Finanzkrisen, die trotz getroffener präventiver Maßnahmen eintreten könnten. Der ESM gehöre infolgedessen zum Bereich der Wirtschaftspolitik. Zweitens berühre die streitige Änderung auch nicht die Zuständigkeit der Union (Erster Teil des AEUV) im Bereich der Koordinierung der Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten. Da die Bestimmungen des EUV und des AEUV der Union nämlich keine spezielle Zuständigkeit für die Schaffung eines Stabilitätsmechanismus wie des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Wirtschaftspolitik

Suche nach weiteren Themen