DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-0,95 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Wirtschaftspolitik

Das Wichtigste über Wirtschaftspolitik

Nachrichten zu "Wirtschaftspolitik"

AKTIE IM FOKUS 209.12.2016
Bei Siltronic schwindet die Übernahmefantasie
...beendet", sagte am Freitag eine Managerin, die für Investitionsprojekte von NSIG im Ausland zuständig ist, der dpa in Peking. Die Gründe für den Abbruch wollte die Unternehmensvertreterin nicht nennen. SCHARFE KRITIK AN DEUTSCHER WIRTSCHAFTSPOLITIK Die Shanghaier Firma NSIG hatte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Mehrheitsaktionär Wacker Chemie kontaktiert, um dessen Anteil von knapp 58 Prozent zu übernehmen. Allerdings seien die Chinesen nicht bereit gewesen, mehr als den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
AKTIE IM FOKUS09.12.2016
Bei Siltronic schwindet die Übernahmefantasie
...schwächelnder Halbleiter-Geschäfte jedoch sukzessive bis auf gut 12 Euro im Februar dieses Jahres. Im August begann dann die Aufholjagd, nachdem Übernahmespekulationen am Markt aufgekommen waren. SCHARFE KRITIK AN DEUTSCHER WIRTSCHAFTSPOLITIK Die Shanghaier Firma NSIG hatte laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Mehrheitsaktionär Wacker Chemie kontaktiert, um dessen Anteil von knapp 58 Prozent zu übernehmen. Allerdings seien die Chinesen nicht bereit gewesen, mehr als den aktuellen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
09.12.2016
Myanmar - ein vielversprechender Markt für deutsche und europäische Unternehmen
...den Mangel an gut ausgebildeten Arbeitskräften als Problem - andererseits sind sie aber auch bereit in Mitarbeiter und deren Entwicklung zu investieren. Sorgen macht den Unternehmen auch, dass die neue Regierung noch keine genügend klare Wirtschaftspolitik verfolgt (76%), Gesetzgebungsprozesse zu unvorhersehbar ablaufen (75%) und die Durchsetzung von Regeln und Gesetzen oft noch zu willkürlich ist (69%). "Diese Schwachstellen zeigen, dass es noch viel Bedarf an öffentlichen Reformen gibt",... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS09.12.2016
Roland Berger / Myanmar - ein vielversprechender Markt für deutsche und ...
...an gut ausgebildeten Arbeitskräften als Problem - andererseits sind sie aber auch bereit in Mitarbeiter und deren Entwicklung zu investieren. Sorgen macht den Unternehmen auch, dass die neue Regierung noch keine genügend klare Wirtschaftspolitik verfolgt (76%), Gesetzgebungsprozesse zu unvorhersehbar ablaufen (75%) und die Durchsetzung von Regeln und Gesetzen oft noch zu willkürlich ist (69%). "Diese Schwachstellen zeigen, dass es noch viel Bedarf an öffentlichen Reformen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Kampf gegen die Kapitalflucht08.12.2016
China begrenzt Dividendenüberweisungen ausländischer Firmen auf fünf Millionen Dollar
In Peking versucht man derzeit mit aller Macht, den Kapitalabfluss ins Ausland zu begrenzen. Nun werden Ankündigungen von letzter Woche wahrgemacht, wonach sich ausländische Firmen nicht mehr als fünf Millionen Dollar an Gewinn überweisen dürfen.  Eigentlich war es ja eine der Grundlagen für den rasanten Aufstieg Chinas zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht. Das Versprechen, dass ausländische Investoren in der Volksrepublik verdientes Geld ungehindert zu sich nach Hause holen dürfen. ... [mehr]
(
1
Bewertung)
Rheinische Post08.01.2016
Familienunternehmer: Kanzlerin kümmert sich zu wenig um Wirtschaftspolitik
Düsseldorf (ots) - Die deutschen Familienunternehmen kritisieren Merkels Wirtschaftspolitik. "Die Kanzlerin kümmert sich zu wenig um die Wirtschaftspolitik ihrer Regierung. Es ist bedauerlich, dass die Union die SPD Unfug machen lässt", sagte Lutz Goebel, Präsident des Verbands der Familienunternehmer, der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Bundesarbeitsministerin Nahles ist dabei, die Agenda 2010 zurückzudrehen, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressestimme08.09.2015
'Die Welt' zur Zukunftssicherheit/Wirtschaftspolitik
BERLIN (dpa-AFX) - "Die Welt" zur Zukunftssicherheit/Wirtschaftspolitik: "Die Deutschen sind so optimistisch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Dass ihr Land für immer mehr Flüchtlinge ein Sehnsuchtsort ist, wundert die Bundesbürger nicht. Denn sie selbst schwimmen auf einer riesigen Welle der Zufriedenheit. Stillschweigend wird vorausgesetzt, dass der Aufschwung der vergangenen Jahre immer weiter geht. Doch statt die Weichen so zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-WAHL09.11.2016
Munich Re hofft auf schnelle Klarheit in Wirtschaftspolitik
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hofft nach dem Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl auf schnelle Klarheit über die künftige Wirtschaftspolitik. "Ich bin davon überzeugt, dass sowohl die Republikaner als auch der Kandidat sich bewusst sind, dass es ohne freien Handel... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.03.2016
Bürgschaftsbank-Chef fordert gezieltere Wirtschaftspolitik
...sagte Geschäftsführer Wolf-Dieter Schwab am Donnerstag. Allerdings nahmen die Antragsteller durchschnittlich niedrigere Kreditsummen auf. Die aktuellen Rahmenbedingungen könnten das Geschäft künftig erschweren, sagte Schwab. Bei der Wirtschaftspolitik des Landes sieht er Nachholbedarf. Die Bürgschaftsbank unterstützt Gründer und Mittelständler bei der Kreditaufnahme. DIE AUSGANGSLAGE: "Insgesamt war 2015 ein gutes Jahr für die deutsche Wirtschaft", bilanzierte BB-Geschäftsführer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Was für ein Irrsinn16.03.2016
Schwarze Null - "Wohlstandsvernichtung durch deutsche Wirtschaftspolitik"
...Dabei ist das Festhalten an der „schwarzen Null“ genauso wie die Euro- „Rettungs“-Politik und die Selbstberauschung am Titel des Exportweltmeisters ein weiteres Zeichen der massiven Wohlstandsvernichtung durch die deutsche Wirtschaftspolitik. Spätestens seit den EZB-Beschlüssen der letzten Woche ist klar, dass die Sparer die Dummen sind. Natürlich ist Sparen eine Tugend. Es genügt jedoch nicht zu sparen, die Ersparnisse müssen auch vernünftig angelegt werden. Die deutschen Bürger... [mehr]
(
16
Bewertungen)
Rheinische Post08.01.2016
Familienunternehmer: Kanzlerin kümmert sich zu wenig um Wirtschaftspolitik
Düsseldorf (ots) - Die deutschen Familienunternehmen kritisieren Merkels Wirtschaftspolitik. "Die Kanzlerin kümmert sich zu wenig um die Wirtschaftspolitik ihrer Regierung. Es ist bedauerlich, dass die Union die SPD Unfug machen lässt", sagte Lutz Goebel, Präsident des Verbands der Familienunternehmer, der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Bundesarbeitsministerin Nahles ist dabei, die Agenda 2010 zurückzudrehen, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressestimme08.09.2015
'Die Welt' zur Zukunftssicherheit/Wirtschaftspolitik
BERLIN (dpa-AFX) - "Die Welt" zur Zukunftssicherheit/Wirtschaftspolitik: "Die Deutschen sind so optimistisch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Dass ihr Land für immer mehr Flüchtlinge ein Sehnsuchtsort ist, wundert die Bundesbürger nicht. Denn sie selbst schwimmen auf einer riesigen Welle der Zufriedenheit. Stillschweigend wird vorausgesetzt, dass der Aufschwung der vergangenen Jahre immer weiter geht. Doch statt die Weichen so zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-WAHL09.11.2016
Munich Re hofft auf schnelle Klarheit in Wirtschaftspolitik
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hofft nach dem Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl auf schnelle Klarheit über die künftige Wirtschaftspolitik. "Ich bin davon überzeugt, dass sowohl die Republikaner als auch der Kandidat sich bewusst sind, dass es ohne freien Handel... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.03.2016
Bürgschaftsbank-Chef fordert gezieltere Wirtschaftspolitik
...sagte Geschäftsführer Wolf-Dieter Schwab am Donnerstag. Allerdings nahmen die Antragsteller durchschnittlich niedrigere Kreditsummen auf. Die aktuellen Rahmenbedingungen könnten das Geschäft künftig erschweren, sagte Schwab. Bei der Wirtschaftspolitik des Landes sieht er Nachholbedarf. Die Bürgschaftsbank unterstützt Gründer und Mittelständler bei der Kreditaufnahme. DIE AUSGANGSLAGE: "Insgesamt war 2015 ein gutes Jahr für die deutsche Wirtschaft", bilanzierte BB-Geschäftsführer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Was für ein Irrsinn16.03.2016
Schwarze Null - "Wohlstandsvernichtung durch deutsche Wirtschaftspolitik"
...Dabei ist das Festhalten an der „schwarzen Null“ genauso wie die Euro- „Rettungs“-Politik und die Selbstberauschung am Titel des Exportweltmeisters ein weiteres Zeichen der massiven Wohlstandsvernichtung durch die deutsche Wirtschaftspolitik. Spätestens seit den EZB-Beschlüssen der letzten Woche ist klar, dass die Sparer die Dummen sind. Natürlich ist Sparen eine Tugend. Es genügt jedoch nicht zu sparen, die Ersparnisse müssen auch vernünftig angelegt werden. Die deutschen Bürger... [mehr]
(
16
Bewertungen)

Diskussionen zu "Wirtschaftspolitik"

Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?24.05.2015
...Außerdem ist die Überproduktion nur wenige Prozent und nicht die Hälfte. Zitat von nickelich"Bei richtiger Wirtschaftspolitik steigt auch der Lebensstandard der Rentner." ... selten solch einen Unsinn gehört. Der Lebensstandard des Durchschnittsrentners wird definitiv sinken, wenn nur noch zwei Beschäftigte für einen Rentner einzahlen. Da hilft auch die beste Wirtschaftspolitik nichts. Um das zu verstehen, sollten Sie die Grundrechenarten beherrschen. Selten solche Unkenntnis der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?23.05.2015
...sondern das mit richtiger Wirtschaftspolitik der Lebensstandard steigt. Wenn mehr Güter produziert werden (das Potential dafür ist vorhanden) dann wird bei richtiger Wirtschaftspolitik von Bedürftigen auch mehr konsumiert. Noch mal: Geld kann man nicht essen, sondern damit wird Produktion und Konsum nur gesteuert. Und richtige Wirtschaftspolitik bedeutet keine Fehlsteuerung. MfG [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Europas teuerste Fehlentscheidung27.11.2012
...des ESM zur Bewältigung von Finanzkrisen, die trotz getroffener präventiver Maßnahmen eintreten könnten. Der ESM gehöre infolgedessen zum Bereich der Wirtschaftspolitik. Zweitens berühre die streitige Änderung auch nicht die Zuständigkeit der Union (Erster Teil des AEUV) im Bereich der Koordinierung der Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten. Da die Bestimmungen des EUV und des AEUV der Union nämlich keine spezielle Zuständigkeit für die Schaffung eines Stabilitätsmechanismus wie des... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Bank vor neuem All-Time-High10.02.2010
...hatten ihre Probleme auch auf die exportorientierte deutsche Wirtschaftspolitik zurückgeführt. Ihre Budgetdefizite seien unter anderem auf die unkooperative Wirtschaftspolitik Deutschlands zurückzuführen, argumentieren Ökonomen. Künftig soll der Rat, dem Van Rompuy vorsteht, "spezifische Maßnahmen" für alle Euro-Länder beschließen und überwachen, schreibt der Belgier. Dabei werde man darauf achten, dass die Wirtschaftspolitik jedes Landes "kompatibel mit den Richtlinien für die gesamte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spanien vor Immobiliencrash?07.01.2009
..."nicht nachhaltig", warnen die Ökonomen. Die Kommissionsanalyse zeigt, dass der Euro zehn Jahre nach seiner Einführung nicht zu einer Annäherung der Wirtschaftspolitik in den 16 Ländern geführt hat. Hintergrund ist, dass sich die Regierungen zwar den Haushaltsregeln des Stabilitätspakts unterwerfen. In anderen Fragen der Wirtschaftspolitik bleiben sie hingegen souverän und verpflichten sich nur zu unverbindlichen Absprachen. Währungskommissar Joaquín Almunia warnt deshalb vor... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Wirtschaftspolitik

Suche nach weiteren Themen