Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Themenüberblick

    Zentralbankgeld

    Das Wichtigste über Zentralbankgeld

    Nachrichten zu "Zentralbankgeld"

    dpa-AFX Überblick07.08.2014
    KONJUNKTUR vom 07.08.2014 - 17.00 Uhr
    ...FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Wie die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, werden ihre drei Leitzinssätze nicht angetastet. Der wichtigste Zins für einwöchiges Zentralbankgeld liegt damit weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiter 0,4 Prozent. Die EZB hat außerdem ihre Bereitschaft zu weiteren Schritten im Kampf gegen Mini-Inflation und Konjunkturschwäche... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    ROUNDUP 307.08.2014
    EZB hält Tür für weitere Lockerung der Geldpolitik offen
    ...Dabei bestätigte die Europäische Zentralbank ihren lockeren Kurs und das im Juni beschlossene umfangreiche Maßnahmenpaket. Die drei Leitzinssätze wurden nicht angetastet. Der wichtigste Zins für einwöchiges Geld der Zentralbankgeld liegt damit weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiter 0,4 Prozent. Der Einlagensatz bleibt bei minus 0,1 Prozent. Auf dieses Niveau hatte ihn die EZB in einem vielbeachteten Schritt Anfang Juni... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    ROUNDUP 207.08.2014
    EZB hält Geldpolitik locker
    ...FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Wie die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, werden ihre drei Leitzinssätze nicht angetastet. Der wichtigste Zins für einwöchiges Zentralbankgeld liegt damit weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiter 0,4 Prozent. Der Einlagensatz verharrt bei minus 0,1 Prozent. Auf dieses Niveau hatte ihn die EZB in einem... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    ROUNDUP07.08.2014
    EZB hält Geldpolitik locker
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Wie die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, werden ihre drei Leitzinssätze nicht angetastet. Der wichtigste Zins für einwöchiges Zentralbankgeld liegt damit weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiter 0,4 Prozent. Der Einlagensatz verharrt bei minus 0,1 Prozent. Auf dieses Niveau hatte ihn die EZB in einem... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    07.08.2014
    EZB hält Geldpolitik locker
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Wie die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte, werden ihre drei Leitzinssätze nicht angetastet. Der wichtigste Zins für einwöchiges Zentralbankgeld liegt damit weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiter 0,4 Prozent. Der Einlagensatz verharrt bei minus 0,1 Prozent. Auf dieses Niveau hatte ihn die EZB in einem... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    STICHWORT/EZB05.06.2014
    Negativzins auf Zentralbankgeld - was soll das?
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat an diesem Donnerstag Neuland betreten. Als erste große Notenbank erhebt sie eine Gebühr auf überschüssiges Geld, das Geschäftsbanken bei ihr parken. Mit diesem Schritt soll Zentralbankgeld in... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    APA ots news25.03.2013
    Entspannte Refinanzierungssituation von Banken und Unternehmen
    ...zu aktuellen statistischen Entwicklungen Wien (APA-ots) - Die Refinanzierungssituation inländischer Banken und Unternehmen zeigt sich entspannt. Österreichs Banken sind mit Überschussliquidität ausgestattet und zahlten billiges Zentralbankgeld bereits zurück. Kundeneinlagen entwickelten sich trotz niedriger Einlagenzinssätze positiv, wobei aktuell eine rückläufige Tendenz zu bemerken ist. Bei der Kreditentwicklung ist in Österreich nach wie vor keine Kreditklemme zu beobachten,... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    18.07.2013
    EZB lockert Regeln für ABS-Papiere als Sicherheit für Notenbankgeld
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) lockert ihre Regeln für umstrittene Wertpapiere als Sicherheit für Zentralbankgeld. Sowohl die Risikoabschläge als auch die Ratinganforderungen für forderungsbesicherten Wertpapiere (ABS) würden gesenkt, teilte die Notenbank am Donnerstag mit. Gleichzeitig werden die Risikoabschläge für bestimmte Pfandbriefe... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Südkorea14.03.2013
    Notenbank hält Zins trotz starkem Won konstant
    SEOUL/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Notenbank Südkoreas hat ihren Leitzins erwartungsgemäß nicht verändert. Der Zinssatz, zu dem sich die Geldhäuser für eine Woche bei der Bank of Korea mit Zentralbankgeld eindecken können, liegt weiter bei 2,75 Prozent. Dies teilte die Notenbank am Donnerstag in Seoul... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    22.03.2013
    EZB ändert Refinanzierungsregeln für staatlich garantierte Bank-Bonds
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) ändert ihre Regeln im Refinanzierungsgeschäft mit staatlich garantierten Bankanleihen. Ab März 2015 will die EZB von Banken begebene Anleihen nicht mehr als Sicherheit für Zentralbankgeld annehmen, die... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    STICHWORT/EZB05.06.2014
    Negativzins auf Zentralbankgeld - was soll das?
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat an diesem Donnerstag Neuland betreten. Als erste große Notenbank erhebt sie eine Gebühr auf überschüssiges Geld, das Geschäftsbanken bei ihr parken. Mit diesem Schritt soll Zentralbankgeld in... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    APA ots news25.03.2013
    Entspannte Refinanzierungssituation von Banken und Unternehmen
    ...zu aktuellen statistischen Entwicklungen Wien (APA-ots) - Die Refinanzierungssituation inländischer Banken und Unternehmen zeigt sich entspannt. Österreichs Banken sind mit Überschussliquidität ausgestattet und zahlten billiges Zentralbankgeld bereits zurück. Kundeneinlagen entwickelten sich trotz niedriger Einlagenzinssätze positiv, wobei aktuell eine rückläufige Tendenz zu bemerken ist. Bei der Kreditentwicklung ist in Österreich nach wie vor keine Kreditklemme zu beobachten,... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    18.07.2013
    EZB lockert Regeln für ABS-Papiere als Sicherheit für Notenbankgeld
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) lockert ihre Regeln für umstrittene Wertpapiere als Sicherheit für Zentralbankgeld. Sowohl die Risikoabschläge als auch die Ratinganforderungen für forderungsbesicherten Wertpapiere (ABS) würden gesenkt, teilte die Notenbank am Donnerstag mit. Gleichzeitig werden die Risikoabschläge für bestimmte Pfandbriefe... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Südkorea14.03.2013
    Notenbank hält Zins trotz starkem Won konstant
    SEOUL/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Notenbank Südkoreas hat ihren Leitzins erwartungsgemäß nicht verändert. Der Zinssatz, zu dem sich die Geldhäuser für eine Woche bei der Bank of Korea mit Zentralbankgeld eindecken können, liegt weiter bei 2,75 Prozent. Dies teilte die Notenbank am Donnerstag in Seoul... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    22.03.2013
    EZB ändert Refinanzierungsregeln für staatlich garantierte Bank-Bonds
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) ändert ihre Regeln im Refinanzierungsgeschäft mit staatlich garantierten Bankanleihen. Ab März 2015 will die EZB von Banken begebene Anleihen nicht mehr als Sicherheit für Zentralbankgeld annehmen, die... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)

    Diskussionen zu "Zentralbankgeld"

    Verkaufen Sie Ihre Daimler-Aktien!11.08.2014
    ...Euro Gewinn mitzunehmen. Du steckst voller Hass und voller Vorurteile. Ich finde es mehr als gerecht, dass derselbe Staat, der durch -quantitative easing (Yellen) -"whatever it takes" (Draghi) -Zinsen von 0% (Deutschland) -Aktienmärkte von Zentralbankgeld überschwemmt (überall!!) dass derselbe Staat lächerliche 25% von deinen Aktiengewinnen als Steuern wiederhaben möchte. Er schenkt dir doch 75% des gesamten Kuchens! Für umsonst!! Aktienkurssteigerungen und "Vermögenseffekte" sind für den... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Geldpolitik der EZB: Der Kampf der EZB gegen Deflation wird noch Monate anhalten04.07.2014
    ...Zusammenbruch einer Zinsgeld-Ökonomie (zivilisatorisches Mittelalter) erfolgt nach dem Schema: Liquiditätsfalle > Deflation > Hyperinflation. Weil die Zentralbank keinen Einfluss auf die Umlaufgeschwindigkeit (effektive Umlauffrequenz) des Zentralbankgeldes hat, kann sie immer nur Währungspfusch betreiben und durch Geldmengenausweitung die Liquiditätsfalle (kollektiver Rückzug der Ersparnisse aus der langfristigen Anlage) hinauszögern, auf Kosten einer Verkürzung der Zeitspanne von der... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    ~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*03.07.2014
    ...bringt keine Erträge für Sparer." Die EZB hatte ihre Leitzinsen Anfang Juni auf neue Tiefstände reduziert, weil sie die derzeit ungewöhnlich niedrige Inflation als Gefahr ansieht. Der wichtigste Zins, zu dem sich Banken für eine Woche Zentralbankgeld leihen können, liegt seither bei 0,15 Prozent. Einen ihrer Zinssätze, den Einlagenzins, hatte die Notenbank sogar in den negativen Bereich gesenkt. Da dieser Satz für Einlagen der Geschäftsbanken bei der EZB gilt, wird nun faktisch eine... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.07.201402.07.2014
    ...á propo Zentralbank kauft Aktien: Ankauf Aktiva Die Zentralbank kann Zentralbankgeld durch den Ankauf von Aktiva wie Devisen, Immobilien, Edelmetallen oder Wertpapieren von den Geschäftsbanken bzw. an den Börsen erwerben und im Gegenzug Gutschriften buchen (Offenmarktpolitik). Bei „Liquidität zuführenden“, d. h. zusätzliches Zentralbankgeld erzeugenden Geschäften erhalten die Geschäftsbanken Zentralbankgeld in Form von Guthaben auf ihren Konten bei der Zentralbank gutgeschrieben.... [mehr]
    (
    3
    Empfehlungen)
    Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.07.201402.07.2014
    ...á propo Zentralbank kauft Aktien: Ankauf Aktiva Die Zentralbank kann Zentralbankgeld durch den Ankauf von Aktiva wie Devisen, Immobilien, Edelmetallen oder Wertpapieren von den Geschäftsbanken bzw. an den Börsen erwerben und im Gegenzug Gutschriften buchen (Offenmarktpolitik). Bei „Liquidität zuführenden“, d. h. zusätzliches Zentralbankgeld erzeugenden Geschäften erhalten die Geschäftsbanken Zentralbankgeld in Form von Guthaben auf ihren Konten bei der Zentralbank gutgeschrieben.... [mehr]
    (
    2
    Empfehlungen)
    Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial12.10.2008
    ...lediglich eine Geldform in eine andere umgewandelt wird – Bargeld in Sichtguthaben. Echte Geldschöpfung hingegen ist es, wenn die Menge des Buchgeldes zunimmt, indem bei einer Bank eingezahltes Bargeld (das sichtbar gemachtes Zentralbankgeld ist) das Zentralbankgeldguthaben dieser Geschäftsbank erhöht und je nach Mindestreservesatz zur Gewährung eines Vielfachen (bei einem Mindestreservesatz von 2 % des 50fachen) an Krediten verwendet wird. Dieser Vorgang wird als multiple Geldschöpfung... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.07.201402.07.2014
    ...á propo Zentralbank kauft Aktien: Ankauf Aktiva Die Zentralbank kann Zentralbankgeld durch den Ankauf von Aktiva wie Devisen, Immobilien, Edelmetallen oder Wertpapieren von den Geschäftsbanken bzw. an den Börsen erwerben und im Gegenzug Gutschriften buchen (Offenmarktpolitik). Bei „Liquidität zuführenden“, d. h. zusätzliches Zentralbankgeld erzeugenden Geschäften erhalten die Geschäftsbanken Zentralbankgeld in Form von Guthaben auf ihren Konten bei der Zentralbank gutgeschrieben.... [mehr]
    (
    3
    Empfehlungen)
    Peak Oil und die Folgen30.11.2011
    ...dass das neue Zentralbankgeld aus dem Bankensystem in die Realwirtschaft fließt und die Inflation steigen könnte, dann dürfte die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes anziehen – und das löst dann den eigentlichen inflationären Effekt aus. Die Inflation zieht dann schlagartig an, selbst wenn die Geldmenge vielleicht gar nicht mehr wächst. Ich halte es mittlerweile für wahrscheinlich, dass zumindest im Euro-System der Tag kommen wird, an dem das neue Zentralbankgeld nicht mehr innerhalb des... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite16.12.2008
    ...ein Vertragspartner aus unerfindlichen Gründen so großzügig verzichtet? Steht am Beginn des normalen Bankgeschäfts ein einfalls- und pfandreicher Unternehmer, für den Geld gesucht wird, so steht bei ultraniedrigem Diskont am Anfang Zentralbankgeld, für das Anlagemöglichkeiten überhaupt erst zu finden sind. Unternehmer müssen für ihr Verbleiben in der Konkurrenz ohnehin leihen. Sie borgen wegen plötzlich geringeren Zinses nicht ein zweites Mal. Fällt ihr Finanzierungsbedarf aber gerade... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Notenbanken -> Zentralbankgeld14.02.2014
    Zentralbankgeld umfasst die Zentralbanknoten,die sich im Besitz der BaNKEN und Nichtbanken einschließlich der öffentl. Haushalte befinden,die laufenden Guthaben von Banken und Nichtbanken bei der Zentralbank und die ausgegebenen Münzen.Die Menge des Zentralbankgeldes ist unbegrenzt,es gibt keine ges.Vorschrift,die den Umfang der Zentralbankgeldmenge begrenzt. Zentralbankschöpfung liegt vor, wenn die EZB Aktiva ankauft und damit Forderungen auf sich selbst (Banknoten u.Guthaben)zahlt. Es ergibt... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial12.10.2008
    ...lediglich eine Geldform in eine andere umgewandelt wird – Bargeld in Sichtguthaben. Echte Geldschöpfung hingegen ist es, wenn die Menge des Buchgeldes zunimmt, indem bei einer Bank eingezahltes Bargeld (das sichtbar gemachtes Zentralbankgeld ist) das Zentralbankgeldguthaben dieser Geschäftsbank erhöht und je nach Mindestreservesatz zur Gewährung eines Vielfachen (bei einem Mindestreservesatz von 2 % des 50fachen) an Krediten verwendet wird. Dieser Vorgang wird als multiple Geldschöpfung... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.07.201402.07.2014
    ...á propo Zentralbank kauft Aktien: Ankauf Aktiva Die Zentralbank kann Zentralbankgeld durch den Ankauf von Aktiva wie Devisen, Immobilien, Edelmetallen oder Wertpapieren von den Geschäftsbanken bzw. an den Börsen erwerben und im Gegenzug Gutschriften buchen (Offenmarktpolitik). Bei „Liquidität zuführenden“, d. h. zusätzliches Zentralbankgeld erzeugenden Geschäften erhalten die Geschäftsbanken Zentralbankgeld in Form von Guthaben auf ihren Konten bei der Zentralbank gutgeschrieben.... [mehr]
    (
    3
    Empfehlungen)
    Peak Oil und die Folgen30.11.2011
    ...dass das neue Zentralbankgeld aus dem Bankensystem in die Realwirtschaft fließt und die Inflation steigen könnte, dann dürfte die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes anziehen – und das löst dann den eigentlichen inflationären Effekt aus. Die Inflation zieht dann schlagartig an, selbst wenn die Geldmenge vielleicht gar nicht mehr wächst. Ich halte es mittlerweile für wahrscheinlich, dass zumindest im Euro-System der Tag kommen wird, an dem das neue Zentralbankgeld nicht mehr innerhalb des... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite16.12.2008
    ...ein Vertragspartner aus unerfindlichen Gründen so großzügig verzichtet? Steht am Beginn des normalen Bankgeschäfts ein einfalls- und pfandreicher Unternehmer, für den Geld gesucht wird, so steht bei ultraniedrigem Diskont am Anfang Zentralbankgeld, für das Anlagemöglichkeiten überhaupt erst zu finden sind. Unternehmer müssen für ihr Verbleiben in der Konkurrenz ohnehin leihen. Sie borgen wegen plötzlich geringeren Zinses nicht ein zweites Mal. Fällt ihr Finanzierungsbedarf aber gerade... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Notenbanken -> Zentralbankgeld14.02.2014
    Zentralbankgeld umfasst die Zentralbanknoten,die sich im Besitz der BaNKEN und Nichtbanken einschließlich der öffentl. Haushalte befinden,die laufenden Guthaben von Banken und Nichtbanken bei der Zentralbank und die ausgegebenen Münzen.Die Menge des Zentralbankgeldes ist unbegrenzt,es gibt keine ges.Vorschrift,die den Umfang der Zentralbankgeldmenge begrenzt. Zentralbankschöpfung liegt vor, wenn die EZB Aktiva ankauft und damit Forderungen auf sich selbst (Banknoten u.Guthaben)zahlt. Es ergibt... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)

    Mehr zum Thema Notenbanken

    Suche nach weiteren Themen

    Seite empfehlen