Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Zentralbankgeld

Das Wichtigste über Zentralbankgeld

Nachrichten zu "Zentralbankgeld"

Rohstoffe26.08.2016
Industriemetalle überwiegend fester
...BIP-Zahlen für das zweite Quartal 2016 dürften ebenfalls einen Hinweis auf die nächsten Schritte der US-Notenbank geben. Eine geldpolitische Straffung in den USA könnte den Aktien- und Rohstoffmärkten Abwärtsimpulse geben, da billiges Zentralbankgeld eine wesentliche Quelle der starken Aufwärtsbewegung der vergangenen Monate ist. Vor allem die Rohstoffe zeigen sich seit Jahresbeginn fester. Dies gilt mit Einschränkungen auch für die Industriemetalle. Hier kletterten unter andere Zink und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick24.08.2016
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 24.08.2016
...wehrt sich gegen Währungsaufwertung REYKJAVIK - Die Notenbank Islands hat zur Überraschung von Experten und erstmals seit längerer Zeit ihren Leitzins gesenkt. Wie die Notenbank am Mittwoch mitteilte, fällt der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld um 0,5 Prozentpunkte auf 5,25 Prozent. Es ist die erste Zinssenkung seit fast zwei Jahren. Seit Mitte 2015 hatte die Notenbank ihren Leitzins sogar angehoben. Brüssel fordert Klarstellung aus Athen zu Defizit-Statistiken BRÜSSEL - Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.08.2016
Islands Notenbank wehrt sich gegen Währungsaufwertung
REYKJAVIK (dpa-AFX) - Die Notenbank Islands hat zur Überraschung von Experten und erstmals seit längerer Zeit ihren Leitzins gesenkt. Wie die Notenbank am Mittwoch mitteilte, fällt der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld um 0,5 Prozentpunkte auf 5,25 Prozent. Es ist die erste... [mehr]
(
0
Bewertungen)
17.08.2016
Ist die EZB zur lahmen Ente geworden?
...Geldpolitik hat seit der Immobilienkrise und in Europa nach der Finanzkrise alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Finanzwelt vor dem Ruin zu bewahren. Auch die EZB hat mittlerweile den Leitzins abgeschafft. Und das Niederregnen von Zentralbankgeld, mit dem Mario Draghi Staatspapiere aufkauft, erinnert an tropische Wolkenbrüche. Die EZB hat erfolgreich gegen die Staatsanleihekrise geputscht Da stellt sich die Frage, ob die EZB einen guten Job gemacht hat. Auf den ersten Blick „Ja“.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
17.08.2016
Ist die EZB zur lahmen Ente geworden?
...Geldpolitik hat seit der Immobilienkrise und in Europa nach der Finanzkrise alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Finanzwelt vor dem Ruin zu bewahren. Auch die EZB hat mittlerweile den Leitzins abgeschafft. Und das Niederregnen von Zentralbankgeld, mit dem Mario Draghi Staatspapiere aufkauft, erinnert an tropische Wolkenbrüche. Die EZB hat erfolgreich gegen die Staatsanleihekrise geputscht Da stellt sich die Frage, ob die EZB einen guten Job gemacht hat. Auf den ersten Blick „Ja“. Durch die... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bargeld-Abschaffung27.04.2016
Der "Staats-Bitcoin" - Auf dem Weg vom Bargeld zum elektronischen Zentralbankgeld
...und dabei elektronische Zahlungsmethoden nutzen. Die Notenbanken müssten auf das veränderte Zahlungsverhalten reagieren, wenn sie nicht die Kontrolle über die Geldversorgung verlieren wollten. Wie es heißt, könnte das elektronische Zentralbankgeld beispielsweise in Form eines digitalen „Staats-Bitcoin“ herausgegeben werden. Die Überlegungen zur Einführung einer Staats-Kryptowährung befänden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. Als Vordenker in Sachen Digitalisierung... [mehr]
(
13
Bewertungen)
02.12.2015
Trotz sintflutartigem Zentralbankgeld und inflationären Krisen glänzt Gold noch weniger als eine blasse Weihnachtsbaumkugel
...sie Notenbanken. Sie sind nicht nur perfekte Zinsdrücker, sie sind auch perfekt in der Disziplin „Goldpreisdrückung“. Das machen sie allerdings nicht selbst. Das überlassen sie „befreundeten“ Geschäftsbanken, die allerdings mit viel Zentralbankgeld den Goldpreis über die Terminmärkte im Trend seit Ende 2011 in Moll-Stimmung versetzen. Unter normalen Bedingungen wäre dies ein Fall für die Handelsüberprüfung! Aus Sicht der Notenbanken macht die „Einflussnahme“ sicherlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.12.2015
Interesse an EZB-Langfristkrediten bleibt gering
...erhielten die 55 bietenden Banken Zentralbankgeld über insgesamt 18,3 Milliarden Euro. Das ist nur etwas mehr als bei der letzten Kreditrunde im September, als die Banken Kredite über 15,5 Milliarden Euro nachfragten. In früheren Runden waren Kredite von teils mehr als 100 Milliarden Euro nachgefragt worden. Mit den jetzigen TLTROs (Targeted longer-term refinancing operations) hat die EZB die Banken schon zum sechsten mal mit Zentralbankgeld versorgt. Die Ausleihungen werden als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
02.06.2016
EZB will Reformumsetzung in Griechenland abwarten
...Maßnahmen abwarten. Für die griechischen Banken ist die Annahme griechischer Staatsanleihen durch die EZB wichtig, weil sie die Tür für günstigeres Zentralbankgeld öffnet. Zurzeit werden die griechischen Geldhäuser durch spezielle Notkredite (ELA) über Wasser gehalten, die sie mehr kosten als herkömmliches Zentralbankgeld. Außerdem würde eine Wiederannahme griechischer Staatstitel den dortigen Banken die Teilnahme an den neuen Langfristkrediten der EZB eröffnen, deren Verzinsung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
03.09.2015
EZB hält Leitzins an Nulllinie
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt ihre Niedrigzinspolitik unverändert fort. Der wichtigste Leitzins, zu dem sich die Banken für eine Woche Zentralbankgeld leihen können, betrage weiter 0,05 Prozent, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Bankvolkswirte hatten diese Entscheidung erwartet.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bargeld-Abschaffung27.04.2016
Der "Staats-Bitcoin" - Auf dem Weg vom Bargeld zum elektronischen Zentralbankgeld
...und dabei elektronische Zahlungsmethoden nutzen. Die Notenbanken müssten auf das veränderte Zahlungsverhalten reagieren, wenn sie nicht die Kontrolle über die Geldversorgung verlieren wollten. Wie es heißt, könnte das elektronische Zentralbankgeld beispielsweise in Form eines digitalen „Staats-Bitcoin“ herausgegeben werden. Die Überlegungen zur Einführung einer Staats-Kryptowährung befänden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. Als Vordenker in Sachen Digitalisierung... [mehr]
(
13
Bewertungen)
02.12.2015
Trotz sintflutartigem Zentralbankgeld und inflationären Krisen glänzt Gold noch weniger als eine blasse Weihnachtsbaumkugel
...sie Notenbanken. Sie sind nicht nur perfekte Zinsdrücker, sie sind auch perfekt in der Disziplin „Goldpreisdrückung“. Das machen sie allerdings nicht selbst. Das überlassen sie „befreundeten“ Geschäftsbanken, die allerdings mit viel Zentralbankgeld den Goldpreis über die Terminmärkte im Trend seit Ende 2011 in Moll-Stimmung versetzen. Unter normalen Bedingungen wäre dies ein Fall für die Handelsüberprüfung! Aus Sicht der Notenbanken macht die „Einflussnahme“ sicherlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.12.2015
Interesse an EZB-Langfristkrediten bleibt gering
...erhielten die 55 bietenden Banken Zentralbankgeld über insgesamt 18,3 Milliarden Euro. Das ist nur etwas mehr als bei der letzten Kreditrunde im September, als die Banken Kredite über 15,5 Milliarden Euro nachfragten. In früheren Runden waren Kredite von teils mehr als 100 Milliarden Euro nachgefragt worden. Mit den jetzigen TLTROs (Targeted longer-term refinancing operations) hat die EZB die Banken schon zum sechsten mal mit Zentralbankgeld versorgt. Die Ausleihungen werden als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
02.06.2016
EZB will Reformumsetzung in Griechenland abwarten
...Maßnahmen abwarten. Für die griechischen Banken ist die Annahme griechischer Staatsanleihen durch die EZB wichtig, weil sie die Tür für günstigeres Zentralbankgeld öffnet. Zurzeit werden die griechischen Geldhäuser durch spezielle Notkredite (ELA) über Wasser gehalten, die sie mehr kosten als herkömmliches Zentralbankgeld. Außerdem würde eine Wiederannahme griechischer Staatstitel den dortigen Banken die Teilnahme an den neuen Langfristkrediten der EZB eröffnen, deren Verzinsung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
03.09.2015
EZB hält Leitzins an Nulllinie
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt ihre Niedrigzinspolitik unverändert fort. Der wichtigste Leitzins, zu dem sich die Banken für eine Woche Zentralbankgeld leihen können, betrage weiter 0,05 Prozent, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Bankvolkswirte hatten diese Entscheidung erwartet.... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Notenbanken

Suche nach weiteren Themen