Fenster schließen  |  Fenster drucken

02.09.2003
DEAG "strong buy"
neue märkte

Die Experten von "neue märkte" raten dem Anleger bei jeder Kursschwäche der DEAG-Aktie (ISIN DE0005513907/ WKN 551390), diese für Nachkäufe zu nutzen.

DEAG habe im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 63,8 Mio. Euro erzielt, was gegenüber dem selben Vorjahreszeitraum einer Steigerung von 35% entspreche. Das EBIT habe von 3,0 Mio. Euro auf -3,6 Mio. Euro wieder deutlich in die Pluszone gebracht werden können. Der Cashflow habe sich von 0,7 Mio. Euro auf 2,5 Mio. Euro um mehr als das Dreifache verbessert. Grund für diese positive Entwicklung sei der erfolgreiche Geschäftsverlauf im Segment Artists & Tours mit den Tourneen von Paul McCartney, Rolling Stones, Bruce Springsteen, Bon Jovi und anderen gewesen.

Finanzchef Markus Fabis habe die Experten von "neue märkte" informiert, dass der DEAG AG insbesondere im 4. Quartal im Geschäftfeld Varieté eine sehr gute Entwicklung bevorstehe. Aufgrund der sich jetzt voll auswirkenden Kostensenkungsmaßnahmen, den guten Ergebnissen bei den englischen und schweizerischen Tochtergesellschaften und den Tourneen im 2. Halbjahr mit Eros Ramazzotti, Mariah Carey, Fleetwood Mac, 50 Cent, Udo Jürgens und Peter Maffay´s Tabaluga bekräftige der Vorstand seine Ergebnisprognose ausdrücklich (Die Schätzungen: Umsatz 120 Mio. Euro, EBITDA 8 Mio. Euro, EBIT 5 Mio. Euro).

Fundamental sei die Aktie mit einem KUV von 0,2 und dem Buchwert von knapp 4 Euro nach wie vor deutlich unterbewertet. Zu 1,55 Euro habe man den Titel in das Musterdepot aufgenommen. Die Aktie habe sich seitdem hervorragend entwickelt. Nach dem jüngsten Kursrückgang trete wieder verstärkter Kaufdruck auf.

Die Wertpapierspezialisten von "neue märkte" bewerten die DEAG-Aktie mit "strong buy". Das langfristige Kursziel von 6 Euro behalte man bei.
 
aus der Diskussion: Mit welcher Aktie sind bis Jahresende realistisch 100% drin
Autor (Datum des Eintrages): council  (08.09.03 14:12:57)
Beitrag: 7 von 9 (ID:10672771)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online