Fenster schließen  |  Fenster drucken

Wie ich bereits in meinem Beitrag Nr. #18 erwähnte, hat das
weltgrößte Kraftwerk nicht 3, sondern 150 MW Leistung.

Es befindet sich in Kramer Junction und ist ein Solarrinnenkraftwerk.
Die Bundesregierung hat den (Zitat) "Industriepartnern Solar Millennium AG,
Flabeg Solar Int., Schlaich Bergermann und Partner, Schott Rohrglas .." zweistellige Mio
für ein eigenes Projekt und Optimierungsprojekte in Kramer Junction gezahlt.

Der Forschungsverbund Sonnenenergie hat über solare Kraftwerke
eine ausführliche KOSTENLOSE Dokumentation erstellt, die man
zudem auch ganz oder in Teilen downloaden kann:

http://www.fv-sonnenenergie.de/index.php?id=5&list=29

Der relevante Teil über PARABOLRINNENSYSTEME findet man bei
http://www.fv-sonnenenergie.de/publikationen/Parabol_01.pdf.

Kernaussage:
Mit Parabolrinnensysteme sind z.B. in Südspanien
bereits jetzt Erzeugungspreise von 10-15ct/kWh möglich.

Bis Photovoltaik das erreicht, vergehen noch 15-25 Jahre.
In den USA sind Parabolrinnenkraftwerke deshalb ein sehr viel größes Thema, als die Photovoltaik.
Durch das 100.000-Dächerprogramm & EEG gab es in D einen starken PV-Boom.
Man vergißt dabei jedoch, das PV-Strom auch die nächsten 10 Jahre mindestens das zehnfache konventionellen Stroms und das mehrfache anderer erneuerbarer Stromerzeugungsarten (Wind, Biogas, Biomasse etc) kosten wird.
Ergo: Eine in Deutschland vollkommen überflüssige und teure Förderung,
mit minimalen Zukunfts- und Exportchancen.
 
aus der Diskussion: Solon plant weltweit größte Solaranlage
Autor (Datum des Eintrages): Merrill  (06.10.03 23:54:10)
Beitrag: 19 von 32 (ID:10943074)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online