Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hallo Schürger !

Ich kann Dir nur zustimmen !

In einem der BörsenAktuell- Blättchen stand letztens, daß nun ein Performance- Kriterium, daß ich nicht mehr ganz zusammen bringe (mind. 15% p.a. oder so ähnlich) für Bleiben oder Entfernen einer Aktie aus dem "Gemeinschaftsdepot" angelegt werden soll. Konsequent wäre es ja nur, als SAC (oder wie immer die jetzt heißen) seine Leser oder Mitglieder darauf hinzuweisen, "wir verkaufen jetzt XY wegen mangelnder Performance", aber darauf kann man glaube ich lange warten, stattdessen werden die Unbedarften immer noch in die gleichen Dinos gehetzt, auch nach der dritten Gewinnwarnung in Folge.

Aber lasst uns doch einmal nach vorne sehen, ein Boardteilnehmer hat letztens hier geschrieben, es kristallisiert sich hier eine neue, faktisch weiterentwickelte SAC Strategie heraus: auf Bewährtes setzen, neue Trends erkennen ( wie von Dir schon geäußert), keinen Kurzfristtrades.... Könnte den jemand (Berufeneres als ich) dies hier sowie weitere Ideen zusammenfassen und zur Diskussion stellen, damit wir einen Schritt weiterkommen, viele Anlageideen entnehme ich bereits jetzt aus Beiträgen hier (z.Bsp JDS, EMC etc) lange bevor der SAC diese Werte entdeckt hat und somit ein Großteil der Performance schon hinter den Werten liegt.

Greift meine Anregungen auf und laßt sie uns gemeinsam weiterentwickeln !

Gruß, Imi !
 
aus der Diskussion: Gilette, das ewige Trauerspiel!
Autor (Datum des Eintrages): Imi  (21.06.00 08:36:11)
Beitrag: 9 von 16 (ID:1137491)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online