Fenster schließen  |  Fenster drucken

wollen wir nicht mal versuchen die Fakten zu sammeln??

-Es sind Akten vernichtet worden.
-Die Akten betrafen heikle Themen wie Panzerlieferungen oder Privatisierungen.

-Ein Ausschussmitglied der CDU hat sich mit dem Zeugen Kohl mehrmals getroffen.
-Herr Kohl ist bisher exzellent auf die Fragen des UA vorbereitet gewesen.

Bei nüchterner Betrachtung dieser Fakten ergeben sich für mich daraus folgende Schlussfolgerungen:

+Die Akten wurden vernichtet um illegale Aktionen zu verschleiern die straftatrelevant waren.
Wer würde denn bitte Akten vernichten wenn sie z.B. entlastendes Material enthalten würden? (da gehörte ja schon die Dummheit bestraft!)
Ganz abgesehen davon das die Vernichtung selbst illegal war!

+Herr Kohl nutzt sein verbliebenes Ansehen und seine zahlreichen Kontakte um den UA
an einer vollständigen Aufklärung zu hindern. Die CDU Führung lässt sich dazu benutzen.
Er nimmt dabei direkt einfluss auf mitglieder des UA. (Indirekt sicherlich noch mehr!)

Denethor
 
aus der Diskussion: Kohl´s Bananerepublik: "Ich bin der Staat " ?????
Autor (Datum des Eintrages): Denethor  (03.07.00 10:41:04)
Beitrag: 59 von 66 (ID:1215469)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online