Fenster schließen  |  Fenster drucken

Danke Bernecker,

jetzt wird es langsam klarer, obwohl wir stellenweise noch etwas aneinander vorbei reden.

Ich versuche mal eine Zusammenfassung :

1. adventurer schreibt ja, daß er keinen Emittenten mehr kennt, der das 5sec Zeitfenster bietet.
Das mag sein, ist aber nicht mein Thema, da ich danach nicht trade.

2. Also, schaust Du nach dem Kauf nur noch auf den F-DAX und weißt daher, um wieviel Cent sich der Schein verändern müßte.
Dann funktioniert das auch bei Fimatex.
Mit comdirekt kenne ich mich nicht aus.

Bei Fimatex würde das dann so ablaufen :
- Kauf außerbörslich bei Emi über Ordermaske
- so lange, wie noch nicht verkauft ist, Kursabfrage über Klick
- Verkaufsordermaske über Börse ist offen und vorbereitet
>>> so, wie Du es beschrieben hast
- hast Du gekauft, ist die Kaufordermaske weg und es gibt keine Wavekurse mehr
- jetzt Blick auf F-Dax
- dann Verkauf, so wie von Dir beschrieben

3. Mögliches Problem :
>>> Börsenverkaufsorder ist mit Limit z.B. + 5 Cent raus
- Limit wird nicht erreicht und Kurs dreht wieder
- jetzt müßtest Du die Order erst löschen, um dann eine neue Verkaufsorder ( ev. Bestens ) eingeben zu können
>>> geht es sehr schnell in die Gegenrichtung, könnte es auch mit " Bestens " eng werden.

4. Mit dem Stopverkauf ( - 4 Cent ) hat jeder seine Probleme.
Ich denke, daß das nicht so einfach zu lösen ist, weil ja alles in wenigen Sekunden abläuft und einmal zu lange überlegt, dann sind es bereits 5 oder 8 Pkt. Verlust.
Nun noch die Ordermaske umstellen, dann schon auf " Bestens ", mit dem Risiko, wo liegt dann wirklich " Bestens ", wäre nichts für mich.
Zum Glück kommt diese Szenario wohl bei Dir nicht allzu oft vor.

Gruß
kg34
 
aus der Diskussion: Noch mal zum Thema " Scalpen "
Autor (Datum des Eintrages): kg34  (05.04.04 21:56:55)
Beitrag: 7 von 27 (ID:12662265)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online