Fenster schließen  |  Fenster drucken

unspektakulär aber gut, auch wenn es charttechnisch nicht so gut aussieht.

Die BHW Holding AG gab am Freitag ihre Zahlen für das erste Quartal bekannt und konnte eigenen Angaben zufolge ihrem Ziel, einer der größten Vorsorge-Dienstleister in Deutschland zu werden, weiter näher kommen.

BHW hat demnach seinen Wachstumskurs fortgesetzt und mit einem Neugeschäftsvolumen von rund 7,9 Mrd. Euro die Vorjahreszahlen um fast 11 Prozent übertroffen. Besonders erfreulich seien die kräftigen Neugeschäftszuwächse im Geschäftsfeld "Privater Vermögensaufbau". Spitzenreiter waren klassische Lebensversicherungen und das Fondsgeschäft. Diese Produktgruppe wuchs mit einem Abschlussvolumen von 448 Mio. Euro um rund 67 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zusammen mit den anderen Produkten der Bank und der Lebensversicherung stieg die Vertriebsleistung in diesem Geschäftsfeld um rund 14 Prozent auf 937 Mio. Euro.

Den Geschäftserfolg im ersten Quartal prägen vor allem die verbesserten operativen Erträge sowie deutliche Kostensenkungen im Verwaltungsbereich. So stieg der Zinsüberschuss um 9,4 Prozent auf 204 Mio. Euro, während die Verwaltungsaufwendungen um 4,0 Mio. Euro auf 138,0 Mio. Euro gesenkt werden konnten.

Das SDAX-Unternehmen beendet das erste Quartal mit einem Konzernüberschuss von 30,7 Mio. Euro gegenüber einem Fehlbetrag von 17,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Konzernbilanzgewinn steigt nach der Zuführung von 3,5 Mio. Euro in die Rücklage für eigene Anteile auf 27,2 Mio. Euro.

Aktuell verbucht die BHW-Aktie im Xetra-Handel ein Plus von 0,25 Prozent auf 11,95 Euro.

Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),11:05 14.05.2004
 
aus der Diskussion: BHW - Frühlingserwachen im Herbst ???
Autor (Datum des Eintrages): memyselfandi007  (14.05.04 16:39:51)
Beitrag: 38 von 39 (ID:13142062)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online