Fenster schließen  |  Fenster drucken

Das ist noch nicht alles....

Mittwoch, 29. Dezember 2004
Schweres Seebeben
Erdumdrehung beschleunigt

Das Seebeben in Südostasien hat nach Angaben eines NASA-Wissenschaftlers die Erdumdrehung auf Dauer beschleunigt und damit die Tage um drei Mikrosekunden verkürzt. Das sagte der Geophysiker Richard Gross vom Jet Propulsion Laboratory der US-Weltraumbehörde im kalifornischen Pasadena der dpa am Mittwoch.

Die Veränderung sei aber wahrscheinlich zu klein, um sie zu messen. Erst Veränderungen ab 20 Mikrosekunden (Millionstel Sekunden) seien zu erfassen.

Er habe außerdem berechnet, dass sich die Erdachse wegen des Seebebens um 2,5 Zentimeter geneigt habe, sagte Gross. Die Erde sei kompakter und schneller geworden, als sich die Kontinentalplatten übereinander geschoben hätten.

Die Auswirkungen auf die Verschiebung der Erdachse seien aber nicht so groß, weil das Seebeben nahe des Äquators aufgetreten sei. Die Folgen wären größer gewesen, wenn sich die Kontinentalplatten etwa auf der Höhe des 45. Breitengrades verlagert hätten.

:eek:

Quelle: n-tv.de

p.s. @ Kastor: nimm KUEHE/GUELDNER nicht seinen Prophetenjob weg :laugh:;)
 
aus der Diskussion: Tsunami Rache Gottes??
Autor (Datum des Eintrages): Punk24  (30.12.04 09:43:52)
Beitrag: 6 von 21 (ID:15423290)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online