Fenster schließen  |  Fenster drucken

Die CSU kritisierte die Erklärung Schröders als "absolut enttäuschend". "Schröder lässt wieder einmal Deutschland im Unklaren, wie er die Vertrauensfrage stellen und begründen will", sagte CSU-Generalsekretär Markus Söder heute in München. Die Erklärung des Bundeskanzlers sei Ausdruck einer totalen Rat- und Planlosigkeit. "Die Erklärung zeigt, dass Schröder politisch völlig am Ende ist", so Söder. Der Kanzler solle dem Bundestag und der Öffentlichkeit endlich die Gründe für seine Vertrauensabstimmung nennen, damit die Unsicherheit und Spekulationen ein Ende fänden. "Wir sind keine Bananenrepublik", fügte der Generalsekretär hinzu.

Auch FDP-Fraktionschef Wolfgang Gerhardt übte Kritik: "Die Stellungnahme des Bundeskanzlers zeigt, dass seine eigene Partei noch nicht einmal in der Lage ist, einen geordneten Rückzug zu organisieren", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Selten hat es in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine Partei in einem derartigen Auflösungsprozess gegeben."
 
aus der Diskussion: Schröders Erklärung "absolut enttäsuchend"
Autor (Datum des Eintrages): Antifor  (09.06.05 21:07:44)
Beitrag: 1 von 11 (ID:16852049)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online