Fenster schließen  |  Fenster drucken

@ streetbusters

:yawn:
Ich will nicht zu viel mutmaßen, aber ich denke Sie haben sich bei Ihrer Entscheidung einseitig beeinflussen lassen.
Die Argumente, welche Sie bringen, klingen nach einer Schulung eines deutschen Medienfonds. ( neben GFP gibt es auch noch andere )

Ich Frage mich, warum Sie in Medienfonds investieren :

Sie wollen eine hohe Rendite ?
Sie wollen steuerliche Förderungen bei der Investition ?

Wo sehen Sie hier die Vorteile des GFP ? :confused:

Zur Haftung durch den Hebel beim Equity Pictures, lesen Sie bitte meine letzten 2 Kommentare. :cool:

Zu den Risiken kann ich nur noch mal erwähnen, daß GFP bei Produktionen bis 3 Mio€ auf den Completion Bond verzichtet. Wieviele Produktionen über 3Mio€ haben die ?
Kann GFP es sich leisten zwischendurch 1 Mio € aus einer nicht fertigen Produktión zu versemmeln ? Und wie gut das mit den deutschen Produktionen läuft, sieht man auch am VIP, die haben doch letzten Jahr auch 7 Zwerge mitproduziert. :cry:

Zu den Studios und Majors:
Solange die aus Deutschland Geld bekommen, nehmen die es auch. Die Produktionen die Equity bisher produziert hat sprechen da für sich.

Die Ratings sind eine Offenlegung der Geschäftszahlen und Planzahlen zur Prüfung. Wenn eine Gesellschaft Ihre Ergebnisse nicht zeigen will, heisst das nicht zwangsläufig etwas Schlechtes, aber eben auch selten etwas Gutes. Zum GFP sollte, soweit mir bekannt eine Scope-Analyse vorliegen, ich kann sie nur nicht finden !
Eventuell gab es vor der BAFin-prüfung eines und GFP kann oder will die Zahlen von 2004 nicht veröffentlichen.
 
aus der Diskussion: VIP-Medienfonds
Autor (Datum des Eintrages): bleibaer  (19.08.05 17:42:56)
Beitrag: 28 von 86 (ID:17618370)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online