Fenster schließen  |  Fenster drucken

Mit dem Strom surfen in Sachsen-Anhalt

Der regionale Stromversorger Avacon bietet seit heute in Barleben bei Magdeburg einen Telefon- und
Internetanschluss über das Stromnetz an. Dabei kommt die von Oneline entwickelte
Powerline-Technik zum Einsatz. Über das Stromnetz von Avacon gelangen Sprach- und Datensignale
bis ins Haus. Ein spezielles 230-Volt-Modem extrahiert dann die Signale und speist sie in normale
Telefonleitungen ein. Dort kann man sie mit handelsüblichen Endgeräten wie Telefon, Fax und Modem
nutzen.

Das Angebot ist Bestandteil eines Feldversuchs, den der Energieversorger PreussenElektra,
Mehrheitsgesellschafter von Oneline und Tocher von E.ON, bereits im Februar dieses Jahres
angekündigt hat. Das Unternehmen plante, bis Jahresende etwa 400 Haushalte in Sachsen-Anhalt und
Niedersachsen mit der Powerline-Technik auszurüsten.

Nachdem die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) vor wenigen Tagen die
benötigte Genehmigung für den Anschluss von zunächst 100 Haushalten in Barleben gab, konnte der
Testbetrieb heute aufgenommen werden. Die Genehmigung soll schrittweise auf die zusätzlich
vorgesehenen Versuchsgebiete Seehausen/Altmark, Schöningen und Helmstedt ausgeweitet werden.
Avacon plant bei erfolgreichem Abschluss des Feldversuchs die Markteinführung der Technik im
Frühjahr 2001. (vwe/c`t)


Bleibt abzuwarten, wie hoch die Übertragungsraten tatsächlich sein werden, wenn mehrere Nutzern das Internet aufrufen.....

CB

http://www.kabelinfo.de
 
aus der Diskussion: PRIMACOM Thread 84
Autor (Datum des Eintrages): Cyberbob  (12.09.00 20:07:23)
Beitrag: 80 von 117 (ID:1810037)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online