Fenster schließen  |  Fenster drucken

@ hosevoll

????? Die Logik dahinter ist mir nicht ganz klar. Nach first in, first out-Prinzip ist durch den Verkauf ein Geschäft m. Verlust abgeschlossen und der neue Kauf ist ein anderes Geschäft, welches auf die Veräußerung wartet.
Kann es ein, daß man erst den nächsten Tag zurückkaufen sollte, um die chronologische Reihenfolge eindeutig zu gestalten?

Wie wird denn dann überhaupt ein Intradaygeschäft steuerlich behandelt?

Ein ernstlich grübelnder goldgo
 
aus der Diskussion: Jafco: Kurzfristiges Potential?
Autor (Datum des Eintrages): goldgo  (14.09.00 14:32:47)
Beitrag: 14 von 16 (ID:1828375)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online