Fenster schließen  |  Fenster drucken

Wichtige Info:

Im Gegensatz zu den Wohnungsbaugesellschaften, die langfristige Lieferverträge mit Primacom abgeschlossen haben, können die Kunden innerhalb kürzester Zeit kündigen.


......und das wird meiner Erwartung nach in größerem Umfang geschehen.

Dann kann Primacom nämlich nur noch mit angschlossenen Haushalten angeben. Nicht aber mehr mit 1,3 Mio. Kunden.

Die werden ihnen nämlich weglaufen.


Fazit: Nicht genug damit, dass Primacom in jüngster Zeit einige fahrlässige Fehler in der Behauptung kundtat, nunmehr mit 1,3 Mio deutschen Kunden Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber zu sein. (Tatsächlich kommen sie nur mit den ~300.000 holländischen Kunden auf die mittelprächtige Zahl von 1,3 Mio.)
Nein, jetzt versuchen sie sogar ihre eigenen Kunden noch zu vertreiben, indem sie diese geradezu dazu drängen nach Alternativen zu suchen, da wohl kaum jemand in Europa bereit ist, für werbeblöckeüberfüllte Sender auch noch einige Mark zusätzlich zum Kabelanschluss zu berappen.

Was sagst du dazu, Big Sister?

Immer noch so optimistisch? Wollen wir mal wetten, wie der Kurs schon nächste Woche aussehen wird?
Dies ist erst der Anfang.

Ingo Wolf alias CyberBob......der jetzt nur noch darauf wartet, dass Primacom zu einem guten Preis übnernommmen wird und dann Aussteigt!!!

http://www.kabelinfo.de
 
aus der Diskussion: PRIMACOM Thread 84
Autor (Datum des Eintrages): Cyberbob  (14.09.00 18:07:19)
Beitrag: 105 von 117 (ID:1831035)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online