Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hi CinqDE,

aber Tatsache ist, dass als Voraussetzung für die neuen Services über die TV-Kabel eine entspechende Glasfaserinfrastruktur liegen muss.
Und genau das ist bei den TV-Kabelnetzen bis jetzt noch bei weitem nicht gegeben.
Ich schätze mal, dass zur Zeit nicht einmal 1% aller deutschen TV-Kabelnetzanschlüsse rückkanalfähig ausgebaut sind.
Bei den Deutschen TelekomTelefonnetzen sieht es aber da ganz anders aus.

Was mir vor allem sehr bitter aufstößt, ist das Geschäftsgebahren von Primacom/AGFB.

Primacom: Weil sie durch ihr dreistes Verhalten, auch noch zusätzliches Geld vom Kunden für die schon mit Werbeblöcken überhäuften Sender verlangen.

AGFB: Weil hier zusätzliches Geld beschaft wurde, indem sie PRIMACOM-Aktien verleihten, ohne vorher die AGFB-Aktionären darüber zu informieren. Defakto handelt es sich ja um deren Aktien. Gegenüber den PRIMACOM-Aktionären ist es ebenfalls keine feine Sache.

Gruss zum Sonntag,

CyberBob

http://www.kabelinfo.de
 
aus der Diskussion: PRIMACOM Thread 85
Autor (Datum des Eintrages): Cyberbob  (17.09.00 09:35:16)
Beitrag: 6 von 167 (ID:1851049)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online