Fenster schließen  |  Fenster drucken

Der Wähler hat für eine Rot/Rot/Grüne Mehrheit gesorgt.

Diese Feststellung kann man sicherlich unterschiedlich interpretieren und ewig diskutieren.

Meines Erachtens nach hat der Wähler nur eine Partei gewählt. Rot/Rot/Grün konnte man auf dem Wahlzettel nicht ankreuzen (ziemlich simpel, aber wahr).

Die letztendlich aufgrund der Wahl entstandenen Mehrheitsverhältnisse beruhen auf unser ach so demokratisches Wahlsystem.


Im übrigen kann ich Germanez nur zustimmen.
Den Beitrag von ihm/ihr habe ich allerdings vielleicht auch etwas anders verstanden als andere User.

Zumindest mir geht es eigentlich nicht darum, dass alles teurer wird (das wird es sowieso); sondern um den Umstand, dass seit Merkel plötzlich von Medien und Wirtschaft alles hochgelobt wird, wobei sich grundsätzlich eigentlich überhaupt nichts geändert hat... oder habe ich etwas verpasst?

Zu Schröders Zeiten wurde in den Medien z. B. ständig vom jammernden deutschen Volk berichtet. Ja sind die denn plötzlich alle glücklich?

Sicherlich müssen wir sparen; der eine mehr, der andere weniger; aber wer zum Teufel hat bestimmt, dass wir unter Schröder mehr gejammert haben als jetzt unter Merkel?
 
aus der Diskussion: Warum jubeln alle nur oder kapier ich\'s nicht?
Autor (Datum des Eintrages): corbie  (13.05.06 14:14:31)
Beitrag: 8 von 74 (ID:21551485)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online