Fenster schließen  |  Fenster drucken

@ aktiensurfer ... und @ bozana ...

die geschichte mit den altaktionären wird es zu 99% bei jedem IPO geben ... daher verstehe ich dieses argument nicht
glasauer und konsorten haben eine verlängerte lockup unterzeichnet - meines wissens zwischen 18 - 24 monaten - irgend jemand hatte das genaue date schon in einem anderen november thread genannt ...

also aktiensurfer wenn du schon derartige schauermärchen verbreitest dann bitte mit nachvollziehbarer begründung ... der kurs der november ist angesichts des potentials als kaufgelegenheit zu sehen - wer wird denn so blöd sein und zu diesen kursen verkaufen - selbst eine weitere verdoppelung würde mich noch nicht zum verkauf animieren ... wer das unternehmen kennt wird diesen fehler nicht begehen - in der ruhe liegt die kraft ...

bozana - bei deinem statement weiß ich nicht ob du richtig liegst - ab welchem zeitpunkt läuft die spekulationsfist bei einer kapitalerhöhung - ab datum des vertragsabschlusses oder ab dem zeitpunkt der einbuchung der neuen aktien ... wenn mich mein rechtsempfinden nicht täuscht wäre ersteres der fall und ich reiche die frage weiter an aktiensurfer: zu welchem zeitpunkt wurde die kapitalerhöhung durchgeführt, d. h. bis zu welchem datum wurde um mitteilung gebeten und war der betrag zur zahlung fällig ??? anhand dieser daten sollte man die reelle spekulationsfrist errechnen können - dies nur zur klärung der fragen obwohl ich der meinung bin, das dies nicht relevant ist ... die großen pakete sind sicher noch bis 04/2001 bzw. 10/2001 oder 04/2002 an die freiwillig auferlegte lockup gebunden ...

grüsse an den a.c. und alle longs
 
aus der Diskussion: ... und november wird kommen ...
Autor (Datum des Eintrages): frankfurtbeat  (27.10.00 00:00:32)
Beitrag: 103 von 265 (ID:2191104)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online