Fenster schließen  |  Fenster drucken

Kurze Frage:

Wie vertragen sich die oben genannten Behauptungen (und teilweise an Verleumdung grenzende Unterstellungen mit der Kritiker mit Kreationisten und Pseudowissenschaftlern gleichgestellt werden) mit untenstehenden physikalischen Gegebenheiten?

Die Sonne strahlt eine Leistung ( Energie/Zeit ) von P=3,8 1026 W in das All. In Höhe der Erdbahn führt dies im Raum zu einem Strahlungsfluss ( Intensität der Strahlung = Energie/Zeit/Fläche) von S = 1368 W/m2. Die Erde wird in mit einer Querschnittsfläche von A = pi R2 bestrahlt, erhält somit einen Leistung- Input von Pinput = S pi R2 . Bei einem Erdradius von R = 6370 km ergibt dies 1,74 1017 W oder 1,74 1017 J/s. Die beobachten Schwankungen der Sonnenleistung liegen bei maximal etwa 1% Dabei ist zwischen Leistung und Energie streng zu unterscheiden! Die Albedo der Erde sorgt für eine direkte Reflexion von etwa 30% dieser Energie, sodass nur 1,22 1017 W absorbiert werden.

Die Menschheit hat einen geschätzten Gesamtleistungsbedarf von 12 1012 J/s = 12 000 GW (etwa 10 000 Groß- Kraftwerke mit je 1,2 GW oder 2 kW pro Mensch).

Trotzdem macht der gesamte Primärleistungsbedarf der Menschheit lediglich 12 1012 W / 1,22 1017 W= 1/10 000 = 0,01 % (1/10 Promille) der eingestrahlten Solarleistung aus.

Vergleicht man die natürliche Schwankung der Sonneneinstrahlung (am bekanntesten ist ein 11 Jahre- Zyklus, es gibt aber auch centeniale Schwankungen die größer sein können) mit dem Umsatz an Energie der Menschheit



Die Erde als idealer schwarzer Körper hat im Strahlungsfeld der Sonne eine Temperatur von

etwa +6 0C

Zieht man auf der Inputseite 30% der an der Oberfläche reflektierten Strahlung ab, so erhält man zwar -18 oC, sollte dann aber bei der Emission streng auch nur mit 70% arbeiten. Das fordert die Energiebilanz - Treibhaus hin oder Treibhaus her, Schichtenmodell hin oder Schichtenmodell her. (Kirchhoff- Gesetz oder Energiesatz)

Der natürliche Treibhauseffekt (zu etwa 90% am Wasserdampf) ergibt eine zusätzliche wärmende Funktion für die Erdoberfläche (wie bei warmer Kleidung) auf die mittleren


etwa + 15°C




aus: http://www.schulphysik.de/bilanz2.html

Nasa temperature chart

 
aus der Diskussion: Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?
Autor (Datum des Eintrages): Primatenforscher  (17.06.06 03:20:59)
Beitrag: 3 von 46,974 (ID:22157490)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online