Fenster schließen  |  Fenster drucken

Diese Diskussion um den Klimawandel, und dass es sich hierbei laut der Interpretation konservativer, religiös motivierter Kreise lediglich um ein ideologisch links gefärbtes Problem handle, verfolge ich schon seit geraumer Zeit in einschlägigen, konservativen US-Boards.

Ich will mich nicht mit den wissenschaftlichen Details auseinandersetzen, was for4zim hier schon in exczellenter Weise getan hat. Seinen Hinweis auf den kreationistischen Hintergrund dieser Leute finde ich in den Diskussionen zu diesem Thema auch immer wieder bestätigt.
Meine Vermutung, warum diese relgiösen Fundamentalisten zwanghaft daran festhalten, dass sich z.B. die Atmosphäre nicht durch den Einfluss von Menschen erwärmt, sondern die aktuelle Erwärmung auf natürliche Einflüsse wie z.B. verstärkte Sonnenaktivität zurückzuführen sei, geht dahin, dass diese religiösen Eiferer es gem. der Bibel nicht akzeptieren können, dass der Mensch Einfluss auf die Schöpfung Gottes nehmen könnte. Schließlich hat der lt. Bibel die Welt erschaffen und bestimmt somit den Lauf der Dinge.

Ein wenn auch wissenschaftlich erwiesener Einfluss des Menschen auf den Lauf der Welt, erschüttert die Glaubensfesten dieser Fundamentalisten. Deswegen halten Sie sich auch zwanghaft an pseudowissenschaftlichen Erkenntnissen fest, die ihre Bibelvorstellungen unterstützen.

Das Infame an der Geschichte ist nur, dass diese religösen Fanatiker in den USA in ihrem üblichen Reflex auf Probleme jetzt wieder die Linke, sprich Liberals, als Ursache für den nach ihrer Anischt nicht existenten Klimawandel ausgemacht haben.

Und dann kommt ein spicault eben unter Negierung aller Fakten auf Threadtitel, die den Klimawandel in Frage stellen und im Zweifelsfall die Linke verantwortlich machen.
Und der aktuelle Film mit Ex-Vizepräsident Al Gore zum gleichen Thema trägt noch das Übrige dazu bei den letzten relgiösen Eiferer aus der Versenkung zu locken und entgegen aller wissenschaftlichen Erkenntnisse die Klimaerwärmung als Erfindung der Linken abzustempeln.
 
aus der Diskussion: Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?
Autor (Datum des Eintrages): bares@nobles  (28.06.06 00:06:52)
Beitrag: 9 von 47,163 (ID:22307961)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online