Fenster schließen  |  Fenster drucken

Man kanns mit der Euphorie auch übertreiben, als die Deutschen die Vorrunde überstanden hatten wurde schon gejubelt als wären sie schon Weltmeister, dabei war das eine sehr leichte Gruppe.
Wieso auf einmal alle so am Rädchen drehen kann ich mir nicht erklären, es kann aber eigentlich nur daran, liegen, dass die WM im eigenen Land ist.

Und die Leute, die Patriotismus in das aktuelle Verhalten hineininterpretieren, da sag ich nur :laugh:

Es weiss sowieso kein Mensch, was schwarz-rot-gold bedeutet, das ganze ist nur ein Symbol für eine Fußballmannschaft und weniger für ein Land.
Ein Amerikaner wüsste, was seine Flagge bedeutet.

Aber ein paar Sozialutopistische Spinner gibt es halt immer in diesem Land, die jeden Keim von Patriotismus-Konservativismus bekämpfen wollen ...
 
aus der Diskussion: WM-Euphorie und soziale Herkunft
Autor (Datum des Eintrages): sandymeller  (01.07.06 12:45:04)
Beitrag: 14 von 28 (ID:22369808)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online