Fenster schließen  |  Fenster drucken

Habt Ihr eigentlich alle Drogen genommen?

NEIN!

Wir müsse da jetzt nicht gesamtpolitisch diskutieren, aber aus Sicht des Konsumenten spricht einiges für den Döner, zumindest, so lange

a) gesichert ist, daß der Drehspieß nicht wie die McD. Fleischersatzstoff-Fladen von irgendwelchen Großlieferanten bezogen werden.
b) die Beilagen in der Vitrine irgendwie lecker aussehen (und nicht aussehen wie der Salat bei McD., der komischerweise nicht ganz so zügig verdirbt wie andere Salate.
c) und überhaupt.

Ich würde einfach folgende Qualitätskriterien beachten:
- Der Döner ist tendenziell teuerer als die Döner rechts und links der entsprechenden Bude.
- Der Drehspieß sieht irgendwie handgespießt aus (sehr selten, eigentlich nur noch bei Döner die wo laut Schild "reines Kalbfleisch" oder Lamm versprechen und nicht riesengroß sind).
 
aus der Diskussion: Wie lann eine Nation überleben, in deren Grenzen es mehr döner-und mcdonalds-buden gibt als Bratwurs
Autor (Datum des Eintrages): cajadeahorros  (20.07.06 01:03:13)
Beitrag: 48 von 62 (ID:22774905)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online