Fenster schließen  |  Fenster drucken

ein paar Fakten:


///Die Konsumentenkredite erhöhten sich von 1991 bis 1998 um 59 % auf 430 Mrd $ und
überstiegen die Konsumentenausgaben um 115 Mrd $ oder 36 %. Dieser Überschuss
wurde im hochinflationierten US-Aktienmarkt angelegt. Eine Erhebung aus dem Jahr
1995 zeigt, dass 40 % aller US-Haushalte weniger als 1.000 $ liquide Mittel besitzen.
1998 wurden 54 % der Hauskäufe mit weniger als 10 % Eigenkapital getätigt. Die
US-Haushalte verzeichnen also eine negative Sparrate, eine massive Verschuldung
und der Grossteil der Ersparnisse ist in überbewerteten Aktien angelegt. 100
Millionen Haushalte, das entspricht einem Anteil von 50 % (1929 3 %), werden von
einer Rezession oder einem Crash im Aktienmarkt voll getroffen. Bei einem
Rückschlag am Aktienmarkt wird daher eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt, die eine
schwere Rezession auslösen kann. Krieg kann die Folge sein. Studieren Sie die
Entwicklung der Jahre 1929 bis 1934 und multiplizieren Sie das Absturzrisiko mit dem
Faktor 10.///
 
aus der Diskussion: Sell Off am Montag?
Autor (Datum des Eintrages): rich  (14.11.00 16:31:45)
Beitrag: 21 von 22 (ID:2345773)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online