Fenster schließen  |  Fenster drucken

Wenn nur ca. 50 Prozent der Bevölkerung zur Wahl geht, und statt dessen
lieber vor der Glotze hängt, brauchen wir uns doch gar nicht
aufregen. Wenn dann in dem entscheidenden Bundesstaat
weiterhin gleichviel Stimmen für den einen und den anderen anfallen:
Dummes Mißgeschick. .
Wenn dann noch der Entscheid des S.C. mit 5 zu 4 Stimmen
zugunsten Bush gefällt wird. Tja, that`s Life!

Das die Wahl auch nach 5 Wochen so knapp ausging, macht die tragische
Konsequenz nur noch deutlicher.

Gore wäre bei den Themen Menschenrechte, Umwelt und
New Economy eindeutig der bessere Kandidat gewesen.

Aber was soll`s.
Mit dem Kumpeltyp Bush wird eben alles etwas "unkomplizierter".
Und im Grunde wäre es doch lästig gewesen, sich mit diesen
sentimentalen "Problemen" a`la Gore auseinanderzusetzen.
 
aus der Diskussion: US-Wahl: Die Dumpfbacken haben gewonnen
Autor (Datum des Eintrages): CashTestDummy  (14.12.00 18:41:00)
Beitrag: 21 von 176 (ID:2531071)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online