Fenster schließen  |  Fenster drucken

@glaubnichtalles
Kann mir schon vorstellen, daß die Nerven der Landwirte blank liegen.
Aber die Postings hier sind doch nur ein Spiegelbild dessen, was allgemein in der Bevölkerung darüber gedacht wird.
Jede Krise, wie an der Börse, eröffnet aber auch Chancen.
Wichtig ist doch jetzt, Vertrauen herzustellen, denn nicht nur die Landwirte, auch die Bevölkerung ist nervös.
Da man die Landwirtschaft nicht von heute auf morgen total umkrempeln kann, habe ich z.B. folgenden Vorschlag für
akutes Handeln:
Sofortige Einführung von 3 Handelsklassen mit Deklarationpflicht.
Handelsklasse 1 : Öko-Ware mit höchsten Auflagen
Handelsklasse 2 : Zertifizierte Ware (z.B. BSE-Test) . Gitterrosthaltung würde ich mir in dieser HKL verbieten. Also eher
traditionelle Haltung. Anmerkung: Viele Konsumenten werden zu Vegetariern nicht aufgrund von BSE, sondern aufgrund
der Haltungsbedingungen. Auf Wünsche der Verbraucher achten, lohnt sich!!!
Handelsklasse3: Der Rest. Massentierhaltung, unkontrollierte Auslandsware,(die man damit doch schön branntmarken
könnte-Landwirte,setzt euch dafür ein!)
Leider wird es wohl einige Zeit dauern bis diese Klasse (Grauzoneklasse) verschwindet.
In meinem Bekanntenkreis, der weiß Gott nicht zu einer wohlhabenden Elite gehört, herrscht ein Heißhunger auf diese
mittlere Klasse vor. Auch einen deutlichen Preisaufschlag würden alle akzeptieren.
Die Einführung solcher Klasse würde sicher ein Absatz und Kassenschlager, würde außerdem den Trend der
Nachkriegszeit umdrehen, als mehr auf Masse produziert wurde.
Ernährung ist ein hohes Gut. Mit der massenhaften Verfügbarkeit ohne nennenswertes Opfer wird diese Tatsache leider
heute weniger gewürdigt.(Es gibt Leute, die täglich mehr in ihre Zigarretten investieren als in den täglichen Nahrungsbedarf.)
Viele abstruse Unnötigkeiten werden heute als Lebensstandard fehlgedeutet (Donald Ducks mit Rasenmäher, Heckenschere,
Wohnungseinrichtungen etc.), aber mit dem Preisverfall von Lebensmitteln kann man es sich leisten, ein drittel im
Kühlschrank verrotten zu lassen.
Somit ist die Besinnung, daß Lebensstandard sich zu einem effizienten Teil über die Qualität der Ernährung definiert,
vonnöten.
Was meiner Meinung nach z.B. sehr das Vertrauen von Konsumenten vernichtet, ist z.B. das Weigern (Weigeln?:D))
des Bayerischen Landtags, das Tierschutzgesetz nicht auf Landwirte auszudehnen.
Warum? Haben die was zu verbergen?
Also liebe Bayern, ich mag sowohl euch als auch euer Land, aber mit solchen Beschlüssen schießt ihr euch ein
Eigentor.
Als weitere Maßnahme, Aufgabe des "vielgeschundenen" Gesundheitsministeriums würde ich die sofortige Forschung über
Organischen Phosphorverbindungen in Bezug auf BSE forcieren. (Die Presse redet vorrangig von Tiermehl-warum?)
Als Chemielaborant erinnere ich mich mit Grausen, daß toxische Phosphorsäureester schon vor vielen Jahren erprobt
wurden.
Sehr viele Derivate kamen in die Zulassung, als Insektizid, ich weiß aber nicht, um welche genaue Verbindung es sich
im Zusammenhang mit BSE handeln könnte.
Das Zumüllen unserer Gesellschaft weltweit mit Giften, ist sicherlich ein viel schwerer wiegendes Problem als BSE, aber
der Widerstand der Pharmaindustrie, ihre Blockbuster solange wie möglich einzusetzen, ist beträchtlich.
Ich kann aber die Pharmaindustrie nur warnen, nicht auf das falsche Pferd zu setzen.
Biologische Schädlings und Parasitenbekämpfung wird die lukrative Innovation der Zukunft sein, mit Unterstützung der
Gentechnik, z.B. bestimmte Antagonisten zu züchten. Verpaßt das nicht!!! Investiert in den Milliardenmarkt der Zukunft!
Aber leider habe ich über meine Schwester, die im Management eines Pharmakonzerns arbeitet erfahren, daß es
dort leider auch zu viele "Holzköpfe" gibt, deren Denkhorizont gerade noch zu eigenen Segelyacht reicht.
In der Hoffnung daß auch Du, glaubnichtalles, die Schwierigkeiten meisterst, aufdaß diese Entwicklung Denkanstöße
und Innovation fördert, verbleibe ich .
Gruß
DerHabicht
 
aus der Diskussion: BSE - Mir platzt der Kragen, wenn ich lese, was dazu für Sche** geschrieben wird!
Autor (Datum des Eintrages): DerHabicht  (18.12.00 04:36:28)
Beitrag: 75 von 462 (ID:2547905)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online