Fenster schließen  |  Fenster drucken

hi Leute,

es gibt keinen Weg daran vorbei:Landwirte verseuchen aus
Profitgier ihre Erzeugnisse.Das ist in der EG scheinbar
üblich und für das dazu mischen von Dioxin ins Futter
gibts keine oder nur geringe Strafen.Für das Verfüttern von Tiermehl gibt es keine Strafen,oder ?Bei allen Skandalen
die wir in dieser Hinsicht hatten ist noch nie ein Landwirt
in den Knast gegangen,ev.Strafen wurden aus der Portokasse
bezahlt.Gewinn durch Verfütterung von Scheisse und Dreck
1 Mio. Strafe 20.000.-DM siehe Pohlmann den aufrechten
Landwirt und Menschenfreund.Und vergesst natürlich nicht
"dirglaubichnichts",wahrscheinlich erzählt er uns noch das
er sauber ist wenn sein Hof als BSE Oase festgestellt ist.
Landwirte und glaubhaft ?Hat schon jemals vom Pastor verlangt das er glubhaft sein soll ??

mfg eb
 
aus der Diskussion: BSE - Mir platzt der Kragen, wenn ich lese, was dazu für Sche** geschrieben wird!
Autor (Datum des Eintrages): ebrad  (19.12.00 20:25:22)
Beitrag: 112 von 462 (ID:2559289)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online