Fenster schließen  |  Fenster drucken

Mensch Gabler,

bist du wirklich so dumm under möchtest du uns
hier alle nur verarschen.

Der Bauer ist nicht der Händler, sondern der Hersteller.

Der Händler ist der Metzger. Er vertreibt die vom Bauern
hergestellte Ware

Der Hersteller (Bauer) produziert also Ware unter
Verwendung minderwertiger Rohstoffe. Das daraus entstehende
Produkt ist deshalb genau so minderwertig wie der
eingesetzte Rohstoff.

Für Schäden die durch den Verkauf von schadhafter Ware
entstehen, hat - entsprechend der Produkthaftung - der
Hersteller (Bauer) zu haften.

Dein Argument, daß der Bauer nichts dafür kann, weil ja
das Futtermittel das er zukauft verunreinigt war, ist
schwachsinn.

Wieso kauft er eigentlich Futtermittel zu?

Das Rind ist ein Pflanzenfresser, der Bauer hat Wiesen.

Das Verhältnis vorhandener Rinder zu vorhandener Weidefläche
ist in einem vernünftigen Betrieb so, daß der Bauer seine
Rinder - ohne den Zukauf von Futtermittel - ernähren kann.

Das Rind steht im Sommer auf der Weide und ernährt sich von
Gras, im Winter steht es im Stall und ernährt sich von Heu.

So hat Landwirtschaft jahrhunderte prima funktioniert.

Wieso hat der Landwirt dann plötzlich angefangen dem Gras
und Heu das sog. Kraftfutter beizumischen?

Ganz einfach, er wollte aus jedem Rind das optimale
rausholen. Jeder Liter Milch, jedes Kilo Fleisch bringt
Geld in die Kasse. Die Maschine (Rind) muß laufen.

Jetzt, da der Schuß kräftig nach hinten losgegangen ist,
wir gejammert und es werden Entschädigungen gefordert.

Es ist schon richtig, daß Entschädigungen gezahlt werden müssen.
Doch nicht die Landwirte müssen von den Steuerzahlern
entschädigt werden sondern die Verbraucher von den Landwirten.

Man kann das Ganze auf jeden anderen Industriezweig übertragen.
Stell dir vor, du produzierst einen Computerbildschirm.
Der Computerbildschirm implodiert und verletzt deinen Kunden.
Es wird nachgewiesen, daß der Computerbildschirm bereits fehlerhaft
war, als er deine Fabrik verlassen hat. Wer haftet, wer
bezahlt Entschädigung? Richtig. Du als Hersteller.
Schon der Gedanke, daß der Kunde dir Entschädigung zahlen sollte
ist lächerlich.

Die Landwirte besitzen aber die Frechheit, Entschädigung
dafür zu fordern, daß wir ihnen ihre minderwertige Ware
nicht mehr abkaufen.

Und wenn wir Verbraucher entsprechend reagieren, uns das Ganze nicht
gefallen lassen, vergleichst du uns mit Nazis.

F355
 
aus der Diskussion: BSE - Mir platzt der Kragen, wenn ich lese, was dazu für Sche** geschrieben wird!
Autor (Datum des Eintrages): F355  (20.12.00 15:59:37)
Beitrag: 139 von 462 (ID:2565177)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online