Fenster schließen  |  Fenster drucken

Zum Thema Vorsprung des Davids m.E. noch zwei bemerkenswerte Parallelen ( Quellen: jew. a. E. ):

I. Am 22.12.2000 meldete RAVISENT, dass sie für Microsoft die DVD Software u.a. für die XBox zu entwickeln. Msoft gab damit Pläne zur Eigenentwicklung auf. Ravisent stieg um 118%.
---vs---
Bereits am 30.08.1999 hatte Mbox dies schon erkannt. Nicht nur, dass die Met@box AG per ad hoc eine strategische Allianz mit DVD-SW-Weltmarktführer Ravisent verkündete. Es erfolgte auch eine Überkreuzbeteiligung.
-------------------

II. Am 01.September 2000 verkündete Mbox: „Met@box bringt internetfähige TV-Geräte unter der Marke Graetz heraus. Man hatte alle Rechte an der Fernsehgeräte-Marke Graetz erworben. Gemeinsam mit dem bisherigen Inhaber der Marke, dem französischen Fernseher-ProduzentenContinental Edison, Creutzwald (Elsass), entwickelt das Unternehmen zudem ein TV- Gerät mit integriertem Web-Browser."

Zum Graetz-Entwicklungsstand aus dem CEO Forum v. 28.11.2000: „Dave Haynie hat das design des Moduls fertig, aber wir konnten es nicht mehr rechtzeitig für holiday season bauen. Der relaunch von GRAETZ muss absolut wasserfest werden.“( Q: http://www.metabox-info.de/adhoc/adhoc_01092000.htm )

---vs---
07.12.2000: Ankündigungspolitik a la´ Msoft – Vereinbarung, gemeinsam mit Thomson sollen integrierte TV-Geräte entwickelt werden ( Q.3. s.u. ).

Zielsetzung: “This is an offering in consumer bought interactive TV, which hasn’t happened over here yet – it’s all been pay TV in the UK. There would need to be a cultural change for it to be adopted here, including having people pay for the equipment.” – ( Dazu bemerkte JP @Thread: Interactive TV - Markt und Wettbewerb sehr treffend: ) “Wenn ich es nicht schwarz auf weiß lesen würde, ich würde es nicht für möglich halten. Der Cultural Change wird nicht stattfinden, lieber Bill. Ein Nokia-Handy für 750,- DM ist nicht verkäuflich, wenn ich es mit Vertrag auch für 200,- DM bekommen kann. Und ich den Vertrag eh brauche.“
......................

Kein Zweifel, dass Msoft das Potential von iTV nunmehr erkannt hat, aber bei Hardware und Consumerelectronic gelten andere Gesetze als bei Software. D.h. keine Monokulturen ! ( vgl. TV-, Handy-, DVD-Player Markt usw. )

= > Bleibt auch hier festzustellen, dass sowohl im DVD – Markt als auch beim Thema integrierte iTV Fernseher, Mbox die Zeichen der Zeit z.T. lange vor anderen erkannte.

Gruß pd
-----------------------------------------------------------------------
QUELLEN:

( Quelle 1.: ) Malvern, Pa.--(BUSINESS WIRE)--Jan. 11, 2000-- RAVISENT Technologies Inc. (NASDAQ: RVST), a leading supplier of software solutions to the personal computer, consumer electronics and Internet appliance markets, today announced that its award-winning Software CineMaster DVD decoder is the first to officially receive Microsoft`s(TM) Windows Hardware Quality Labs (WHQL) certification on Windows 2000 RTM (the official shipping release of Windows 2000).

Targeted at PC manufacturers seeking a Windows 2000 compliant DVD solution, RAVISENT`s Software CineMaster applications, deliver state of the art DVD playback and optimized functionality to meet all industry standard DVD requirements.
-----------------
( Quelle 2. :)
Met@box AG schliesst strategische Allianz mit DVD-Weltmarktführer
Berlin, nach mehrwöchigen intensiven Verhandlungen hat die Met@box AG, Hildesheim, auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin eine strategische Allianz mit dem US- Unternehmen RAVISENT Technologies Inc. (NASDAQ: RVST) geschlossen. Weiterer Partner dieser Allianz ist Teknema Inc., Palo Alto, Entwickler von Internet-Set-Top-Lösungen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde vereinbart, daß die Met@box AG durch Lizensierung Zugang zu den Digital-Video-Lösungen von RAVISENT wie auch den kostenoptimierten Internet- Technologien von Teknema erhält. Met@box wird seine Technologien den Partnern für die Vermarktung im US-Markt zur Verfügung stellen. Außerdem werden die drei Unternehmen die bei ihnen unter Vertrag stehenden Produktionskapazitäten gemeinsam nutzen, um die Märkte in allen Produktbereichen schneller bedienen zu können.

RAVISENT`s Schwerpunkt ist CineMaster, eine DVD-Softwarelösung, die acht der zehn grössten Hersteller von PC`s und zahlreiche Unterhaltungselektronik- Anbieter einsetzen. Daneben werden Produkte für das Digitalfernsehen entwickelt.

Teknema verfügt über kostenoptimierte und hochleistungsfähige Komplettsysteme für Internet-Set-Top-Boxen. Weitere Schwerpunkte sind SmartCard-Lösungen, die Entwicklung von Embedded Browsers und kleine Internet-Boards, die in Geräte wie Fernseher und DVD-Player integriert werden können.

Met@box bringt in diese internationale Kooperation die Met@box- Internetplattform sowie das BOT-Databroadcast-System ein. Daneben werden die Benutzerinterfaces und das eCommerce-Angebot met@shop für gemeinsame Zwecke eingesetzt. Die zunächst für zwei Jahre vereinbarte Allianz wird auch durch eine wechselseitige Aktienbeteiligung von RAVISENT und Met@box dokumentiert.
Diese Allianz wird die Met@box AG dazu nutzen, ihre führende Stellung im InternetTV-Markt über Deutschland hinaus weiter auszubauen. Bereits im laufenden Geschäftsjahr erwartet die Met@box AG durch verbesserte Produktverfügbarkeit, die Erweiterung der Produktpalette um Low-Cost- Internetgeräte und DVD-Lösungen sowie den Zugang zum US-Markt ein erhöhtes Ergebnispotential. (ad hoc vom 30. August 1999 )
-------------------
( Quelle 3. : )Microsoft und Thomson entwickeln Set-Top Boxen für Europa

Los Angeles (np/mh 7 / 12 / 00 ) – Microsoft und Thomson Multimedia haben vereinbart, integrierte TV-Geräte unter dem Namen Thomson/Tak auf den europäischen Markt zu bringen.

Die Geräte werden Microsofts TV-Plattform empfangen. Diese erlaubt es nicht nur fernzusehen, sondern auch E-Mails auszutauschen, einen elektronischen Programmführer (EPG) zu empfangen sowie mit speziell dafür ausgelegten TV-Sendungen zu interagieren.

So können Besitzer solcher Fernseher an Spielesendungen teilnehmen, sich an Abstimmungen beteilige oder zusätzliche Informationen zum Programm erhalten.

Schon zu Begin des nächsten Jahres { Eigentlich noch für das X-masgeschäft 2000 also nach einer Woche... ROFL }sollen zwölf Produkte in ganz Europa in die Läden kommen.

Der dazu benötigte Service mit der Bezeichnung Tak befindet sich zur Zeit noch in der Testphase. Microsoft ist aber zuversichtlich, dass dieser ebenfalls zu Beginn nächsten Jahres „auf Sendung“ gehen können wird.
--------------------------------------------------------

Apropos Ravisent und USA usw. ;). Laut Ceo Dom, sind amerikanische Investoren bei der KE involviert.

Andererseits führt das Team um Amigalegende D. Haynie ( Mbox Inc. USA ) die Phoenix amerikanischen Netzbetreibern vor...

( Quelle: Interview - Ceo Ebel. by JP @ finance-online )
 
aus der Diskussion: David Mbox: Gut im Rennen gegen die Goliaths Nokia, Panasonic, Microsoft usw. ?
Autor (Datum des Eintrages): Placido-Domingo  (10.01.01 18:48:17)
Beitrag: 32 von 119 (ID:2671166)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online