Fenster schließen  |  Fenster drucken

25.1.06

Olympiade 2008 und die Austrocknung Asiens

Das weltweite Wetterchaos wird immer deutlicher. Es war der deutsch-österreichische Wissenschaftler Wilhelm Reich (ein wichtiger Schüler von Wilhelm Reich war Walter Hoppe, der bereits um 1940 herum vor Waldsterben, Verlust der 4 Jahreszeiten, Zunahme von Stürmen und Erdbeben warnte. Wilhelm Reich stellte ebenfalls bereits damals die ersten Tendenzen zur weltweiten Zunahme der Wüsten fest.

Wie man in der Mai Ausgabe 2004 von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND lesen konnte, sind aufgrund der massiven Umweltprobleme vielleicht sogar die Olympische Spiele 2008 in China gefährdet. Denn Asien ist von Verwüstung bedroht. Immer mehr Seen und Flüsse führen kaum noch Wasser und immer häufiger ziehen Sandstürme über den Kontinent.

Laut der Zeitschrift sieht der Geograph Ernst Giese von der Universität Gießen gar die Olympischen Spiele 2008 in China bedroht. Die Sportler müssten sich darauf einstellen, einen Mundschutz zu tragen. Der Sand in der Luft könnte das Atmen auch so massiv erschweren, dass Wettkämpfe ganz abgesagt werden müssten.
 
aus der Diskussion: BioTreat Technology - chinesischer Wasseraufbereitungswert mit Zukunft !!!
Autor (Datum des Eintrages): sanomaniac  (19.01.07 15:29:38)
Beitrag: 16 von 33 (ID:27033258)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online