Fenster schließen  |  Fenster drucken

@alle

Ich denke das die ewige Diskussion um IN nicht sehr fruchtbar
ist.
Meine Theorie ist, daß sich salopp formuliert, eine Truppe hoch-
motivierter Firmen ein sehr ehrgeiziges Ziel gesteckt und
schnell festgestellet haben, das die verwirklichung der Ziele doch
nicht so einfach ist wie man sich das ursprünglich vorgestellt hat.

Leider hat (oder musste) man der "gierigen Aktionärsmeute" von den
ehrgeizigen Zielen erzählen, so das die jetzt einigermassen enttäuscht
von dem bisher (offiziell) erreichtem sind.

Hier sind eindeutig Fehler in der IR gemacht worden, das kann mir
auch niemand schönreden.

Jedoch beobachte ich seit der GW, daß man sehr um seriösität bemüht ist.

Das vorläufige Ende des Kursmärchens MBX tat nicht nur uns, sondern auch
dem Vorstand weh. Selbst den Mitarbeitern wird es nicht egal
sein, jeden Tag in der Zeitung zu lesen, in was für ein angeblich unseriösen
Unternehmen man arbeitet.
Hier hat meiner Meinung nach ein Lernprozess stattgefunden, der an vielen
Dingen sichtbar ist.

Nach wie vor muss man die "Investition MBX" mit offenen Augen beobachten,
aber eine verhärtete Position, in dem man immer wieder auf den versäumnissen
der Vergangenheit rumreitet, hilft auch nicht weiter.


stompi.
 
aus der Diskussion: www.metaboxusa.com
Autor (Datum des Eintrages): stompi  (22.01.01 11:54:59)
Beitrag: 126 von 213 (ID:2744397)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online