Fenster schließen  |  Fenster drucken

@PD

Risiken m. E.

1. Mbox ist ein Zwerg. Gute Produkte, aber wenn sie einen gravierenden Fehler machen ( zB eine Rückrufaktion für 500.000 Boxen wäre der Super-GAU )
sind sie weg. Da würde nur noch eine Übernahme retten. Die Austauschaktien ( sagen wir z. B. Ericcson ) hätten aber nicht das konzentrierte iTV Potential.
Da der Großkonzern verwässert.

2. Der Umsatz 2000 / 2001 könnte unterschritten werden. Dies wäre per se kein Beinbruch. Peanuts. Aber das Image, dass man Zahlen / Prognosen im
eignen Haus nicht im Griff hat, würde verstärkt. Stets Vollmundigkeit. Aussagen wären noch mehr mit Vorsicht zu genießen.

3. Einzelaufträge könnten platzen ( Mobbing Konkurrenz etc. ). Sagen wir IN. Auch wäre ist per se kein Beinbruch. Da ohnehin nicht eingepreist, aber die
Diskrepanz zw. Ankündigung / Einschätzung und Realität würde offenbar. = > Kursabstrafung. Dies ist aber bisher nicht der Fall. Sehe auch keine
Anzeichen. Vieles deutet sogar auf neue Aufträge im Petto hin.

4. Die schlechte Presse und das angeschlagene Image ( Umsatzverschiebung + GW, zT anonyme Kunden, Betrug in der Branche – IFO / M.Tec /
Freedomland, IR – Schwächen, überflüssiges n-tv Interview, Bilanzierungsfehler, Probleme mit VK + Boxen der analogen Generation usw. ) werden wohl
fürs Erste mit einem Bewertungsmalus einfließen.

5. Keine Gegendarstellungen vertieft dies m.E. das von der Presse geschaffene Bild. Der Schweigende scheint zuzustimmen ( röm. W )

6. Spionage, Abwerbung von Spezies, Nachbau können technischen Vorsprung gefährden

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Du bist Dir der Risiken wahrlich bewusst, mehr würde mir im Augenblick auch nicht einfallen.

Zu Punkt 5 möchte ich noch anmerken, daß Gegendarstellungen häufig in der kleinsten Ecke einer Zeitschrift
zu finden sind und damit ihr Ziel verfehlen.
Ich halte es nicht für so falsch, hier einigermassen Ruhe zu bewahren und die Medien durch Taten zu
"zwingen", eine Berichterstattung an den Tag zu legen, der der Wahrheit entspricht.

Ich erwarte den Tag nach der bekanntgabe der Auftraggeber mit grosser Spannung. Es läuft auf zwei Möglichkeiten
hinaus, entweder überhaupt keine Meldungen (obwohl ich nicht weiß wie N-TV einen etwaigen Kurssprung erklären will),
oder Buße tun.

We will see...

stompi.
 
aus der Diskussion: www.metaboxusa.com
Autor (Datum des Eintrages): stompi  (22.01.01 14:52:03)
Beitrag: 137 von 213 (ID:2745734)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online