Fenster schließen  |  Fenster drucken

PRESSEMITTEILUNG
PRIMACOM BAUT MARKTPOSITION IN DEUTSCHLAND AUS
15.900 Kunden neu erworben – Kooperation mit RTL
Mainz, 14. Februar 2001 – Die PrimaCom-Gruppe erweitert ihren Kundenstamm um fast 15.900 Kunden, indem sie drei Kabelnetzbetreiber akquiriert: Die Tele-Kommunikationsgesellschaft mbH Eisenhüttenstadt, die Großgemeinschafts-Antennenanlagen
Lizenz- und Betriebs GmbH Hannover und die
Telekommunikations GmbH Kirchheimbolanden. Das Unternehmen hat außerdem
seine Anteile an der PKG Heidenau, von bisher 80 auf 100 Prozent erhöht. Damit hat
PrimaCom nun über eine Million Kunden in Deutschland und zusätzlich rund 300.000
Kunden in Holland.
Die PrimaCom erwirbt an der Tele-Kommunikationsgesellschaft mbH
Eisenhüttenstadt mit rund 10.000 Kunden einen 51-prozentigen Anteil. Dem Vertrag
stimmte die Stadtverordnetenversammlung am 24. Januar mit großer Mehrheit zu.
Die Zustimmung der Kommunalaufsicht wird kurzfristig erwartet. Die PrimaCom
versorgt nun ganz Eisenhüttenstadt (insgesamt rund 17.000 Kunden) mit
Kabelfernsehen. Damit steigt die Anzahl der PrimaCom-Kunden in der Kernregion
Berlin/Brandenburg auf rund 170.000.
Mit dem Kauf der Großgemeinschafts-Antennenanlagen Lizenz- und Betriebs GmbH,
Hannover, die rund 4.200 Teilnehmer betreut, fasst die PrimaCom verstärkt auch in
der Region Niedersachsen Fuß. In Rheinland-Pfalz verstärkt der Kabelnetzbetreiber
seine Präsenz durch den Kauf der Telekommunikations GmbH Kirchheimbolanden
mit gut 1.700 Kunden und verfügt in dieser Kernregion nunmehr über rund 130.000
Kunden.
Auch im Großraum Dresden baut die PrimaCom ihre Marktposition weiter aus. Mit
Wirkung zum 1. Januar 2001 übernimmt die PrimaCom-Gruppe die verbleibenden
20 Prozent der Anteile an der PKG Heidenau mit rund 3.200 Teilnehmern.
Außerdem vereinbarte die PrimaCom, wie schon ausführlich berichtet, mit RTL, RTL
II, Super RTL, Vox und RTL NEWMEDIA einen Vorvertrag über eine weit reichende
Kooperation für die Bereiche Digital-TV und neue Medien. Zunächst werden die
Programme RTL, RTL II, Super RTL und Vox über das aufgerüstete Breitbandkabel-Netzwerk
der PrimaCom im Simulcast-Verfahren, also in analoger und digitaler
Form, verbreitet. Mit diesem gelungenen Auftakt für das Jahr 2001 stärkt der
viertgrößte private Kabelnetzbetreiber Deutschlands erneut seine Marktposition und
ist seiner Vision einer interaktiven Medienwelt wieder ein Stück näher gekommen.
„Das Wachstum der PrimaCom vollzieht sich damit auf allen Gebieten planmäßig.“,
so Alexander Hoffmann, Direktor Investor Relations, PrimaCom AG. „Zum Einen
bauen wir unsere Marktposition mit dem Erwerb und der Integration von Netzen und
Firmen aus. Zum Anderen rüsten wir unsere Kabelnetze kontinuierlich auf 862 MHz-auf, um unseren Kunden digitales Fernsehen in hervorragender Bild- und
Tonqualität, Interactive Pay Per View (IPPV) und Highspeed-Internet-Zugänge anzubieten. Durch die Kooperation mit RTL als einem professionellen Inhalteanbieter wird das interaktive Angebot für unsere Kunden weiter optimiert.“
Über PRIMACOM (Neuer Markt, Frankfurt, WKN 625910 und Nasdaq "PCAG”)
PrimaCom hat derzeit über 1,8 Millionen verkabelte Haushalten und rund 1,3
Millionen Kunden in Europa. Mit rund 1 Million Kunden allein in Deutschland ist die
PrimaCom hier der viertgrößte private Kabelnetzbetreiber. In den Niederlanden sind
weitere 320.0000 Haushalte angeschlossen, rund 300.000 Kunden werden über ein
bereits vollständig aufgerüstetet und rückkanalfähiges Kabelnetz versorgt.
PrimaCom bietet Kunden Multi-Media-Dienste über ein eigenes Breitbandkabel-Netzwerk,
das zur Zeit auf modernste interaktive Glasfasertechnologie (HFC)
aufgerüstet wird. Insgesamt sind etwa ein Drittel der PrimaCom-Netze auf dem
neuesten Stand der Breitbandkabel-TechnikIn Leipzig, Chemnitz, Aschersleben,
Naumburg und Magdeburg bietet PrimaCom 109.500 Haushalten über ein eigenes
PrimaCom-Portal (www.cixity.de) schon heute einen attraktiven
Hochgeschwindigkeitszugang ins Internet zum Pauschalpreis. In Leipzig und den
Niederlanden werden außerdem Digital-TV mit rund 80 TV-Programmen und
interaktive Diensten wie Pay-per-View angeboten, weitere deutsche Städte sollen
folgen. Mit der Einführung des Digitalfernsehens hat PrimaCom eine Palette von
interaktiven Diensten unter Verwendung einer Set-Top-Box als Plattform eingeführt.
PrimaCom entwickelt sich kontinuierlich zu einem multimedialen
Kommunikationsunternehmen.
Kontakte:
Alexander Hoffmann, Direktor Investor Relations
Tel.: +49-(0)6131/9310-150, Fax: -189
investor@primacom.de
PrimaCom AG
Hauptverwaltung
Hegelstrasse 61
55122 Mainz
 
aus der Diskussion: Primacom Thread 91
Autor (Datum des Eintrages): CinqDE  (16.02.01 12:12:20)
Beitrag: 27 von 166 (ID:2921969)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online