Fenster schließen  |  Fenster drucken

das mit der Zahlungsmoral ist ein Problem.

In der Regel wird schon bezahlt.

Vor allem wenn man dem Mieter klar machen kann, daß er nirgendwo günstiger wohnen kann (es keine freien günstigeren Objekte in der Nähe gibt).

Deswegen lieber weniger Miete und dafür sicher!

Ich hatte bisher erst 2x Nichtzahler.

Im ersten Fall hatte ich an eine junge WG ein Haus vielleicht auch etwas teuer vermietet, die dann die Zahlungen mit fadenscheinigen Begründungen einstellten.

Hatte ich erst nach 2 Jahren nach gerichtlichem Vergleich draussen.

Dann einen Asozialen, der 2x einen Wohnungsbrand verursachte.

Den wollte keiner haben und da hat leider nur noch rohe Gewalt geholfen.

Hat mich dann 3000DM Gerichtskosten gekostet, weil er mich noch verklagt hat, ich hatte zwar Recht bekommen, musste jedch die Anwaltskosten usw. tragen, da bei ihm nichts zu holen war.

Sonst nur gute Erfahrungen.

Seit 10 Jahren keine Ausfälle mehr!

Die Ossis und auch die Wessis zahlen vorbildlich pünktlich weil sie froh sind relativ billig zu wohnen.

Dafür müssen sie dann auch kleine Reparaturen selber zahlen und selber sauber halten.
 
aus der Diskussion: Lohnt sich Erwerb einer ETW in der Zwangsversteigerung?
Autor (Datum des Eintrages): Robert_Reichschwein  (09.05.07 12:25:20)
Beitrag: 30 von 63 (ID:29228845)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online