Fenster schließen  |  Fenster drucken

Wer sagt, daß das Kablenetz tot ist?

Donnerstag 22. Februar 2001, 15:23 Uhr


Callahan an weiteren Übernahmen von TV-Kabelfirmen interessiert
London, 22. Feb (Reuters) - Die US-Investmentgesellschaft Callahan ist eigenen Angaben zufolge daran interessiert, weitere TV-Kabelnetzgesellschaften von der Deutschen Telekom AG zu erwerben. Dies sagte Firmenpräsident und Vorstandschef Andy Sukawaty am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters in London. Callahan hat von der Telekom bereits die Mehrheit an der Kabelnetzgesellschaft im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen erworben und sich mit der Telekom auf die Mehrheitsübernahme des Telekom-TV-Kabelnetzes in Baden-Württemberg geeinigt. Die Transaktion soll nach den Worten des Callahan-Chefs in den nächsten Monaten abgeschlossen werden.
Die Telekom will mit Ausnahme des Regionalnetzes in Berlin die unternehmerische Führung bei regionalen TV-Kabelnetzgesellschaften abgeben und verhandelt deshalb seit Monaten mit mehreren Investoren. Im laufenden Jahr rechnet die Telekom nach Angaben von Analysten damit, dass sie zwischen zwei und drei Milliarden Euro aus dem Verkauf von Mehrheitsanteilen an mehreren Kabelgesellschaften erzielen wird. Die Erlöse sollen nach früheren Telekom-Angaben in die Schuldentilgung fließen.

sac/frs
 
aus der Diskussion: Primacom Thread 91
Autor (Datum des Eintrages): kabelmedia  (23.02.01 08:45:34)
Beitrag: 55 von 166 (ID:2966150)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online