Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]31197253[/posting]Nur mal so zur Info !!!!

Asien: weiter runter, wann kommt das Ende des Abturzes?
Freitag 17. August 2007, 07:34 Uhr



EMFIS.COM - RTE

17.08.07 (www.emfis.com) 
Sämtliche Spekulationen wann der Ausverkauf  nun beendet sei, sind derzeit wohl müßig. Die negativen Nachrichten aus den USA scheinen nicht aufzuhören, auch wenn gestern der Dow Jones mit einem nur kleinen Minus den Handel beenden konnte. Wie Volatil und unsicher die Börse weiterhin reagiert, konnte man an den Schwankungen erleben, die die US-Börse mit 350 Punkten Kursverlust zeitweise bis an die 12.500 Punkte Marke fallen ließ. Immer noch wird von einigen Analysten von einer Korrektur gesprochen, währen dessen Moody`s inzwischen den Zusammenbruch eines der großen Hedefonds
befürchtet.

Welche Dramatik sicher weiter an den Märkten abspielt, ist heute Morgen in Asien zu spüren. Auch wenn von hier aus es eigentlich keine Veranlassung eines Ausverkaufes gibt, so drehen sie dennoch weiter in beängstigender Weise nach unten. Wenn man von einer festen Wirtschaftskonjunktur spricht, so kommt sie aus Asien als die globale Wirtschaftslokomotive. Dennoch bricht wieder einmal alles zusammen. Getrieben wird der Abwärtstrend im heutigen Handel vorrangig durch Unternehmen aus dem Rohstoffbereich. Die Rohstoffpreise setzen ihre Talfahrt fort und reißen die entsprechenden Werte mit nach unten. Aber auch Unternehmen aus dem Exportbereich stehen unter massiven Druck, was vor allem die japanische Börse zu spüren bekommt.  
Der MSCI Asien Pazifik verliert um 1,8 Prozent und schließt die Woche mit einem Verlust im Bereich von 6,5 Prozent. Es ist der stärkste Wochenverlust seit über einem Jahr.
Der japanische Nikkei taucht derzeit um über 4 Prozent ab. Massive Verluste müssen die Autobauer hinnehmen. Toyota bricht um 4,4 Prozent ein und befindet sich im Bereich von Oktober 2003. Bei Honda geht um über 5 Prozent nach unten und Canon erlebt einen Sturz von fast 6 Prozent. Die Metall und Chemieunternehmen verlieren um die 6 Prozent.

Die Rohstofflastige australische Börse verliert um über ein Prozent.
Nach 7 Prozent Kurseinbruch gestern, verliert der südkoreanische Börse heute um weitere 3 Prozent. In Hongkong taucht der Hang Seng Index um weitere 3,3 Prozent ab und hat damit die 20.000 Punkte Marke nach unten durchbrochen. Taiwan zieht es um 2,4 Prozent nach unten, Indonesien stürzt um fast 6 Prozent ab und Singapur bleibt mit über 3 Prozent weiter unter massiven Druck.
 
aus der Diskussion: Ethanex Reboundtip des Tages
Autor (Datum des Eintrages): grafbibi  (17.08.07 08:21:54)
Beitrag: 118 von 542 (ID:31197388)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online