Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]31383261[/posting]Bei der Geschichte von Gelbaum liegt es schon nahe, auch an Integrationsideen zu denken. Gerade was die kleineren Klitschen angeht.

Risikostreuung ist sicher auch ein Aspekt. Aber eine Streuung in einen Haufen von jeweils extrem optimistisch bewerteten Firmen reduziert das Risiko nur wenig - Worldwater, Beacon, Open Energy, Dyesol dürfte gemeinsam immer noch hochriskant sein.

Und für reine Risikostreuung müsste er auch nicht überall >10% anstreben. Für ihn dürfte eine mögliche Risikominimierung auch darin bestehen, dass er im Zweifelsfall eine Integration von mehreren der kleinen Klitschen betreibt, um die jeweiligen speziellen Konzepte und Vorteile in einem grösseren Gebilde dann effektiver nutzen zu können.
 
aus der Diskussion: Renewable Energy Investor GELBAUM: Erfolg bei Worldwater-... und anderen ?!
Autor (Datum des Eintrages): JoergP  (04.09.07 13:58:43)
Beitrag: 113 von 414 (ID:31383944)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online