Fenster schließen  |  Fenster drucken

In den Filings zu Open Energy werden als Berechnungsgrundlage 92,6 Mio Aktien angesetzt. Daraufhin mussten die Gelbaums am 25.7.2007 eine Beteiligung von mehr als 10% mitteilen.
Irgendwo habe ich gelesen, dass ihm diese Veröffentlichungen eher unangenehm sind und er sie lieber vermeiden würde. Zugleich wird unterstellt, dass Mr Gelbaum sehr weit in Interna bzw. sogar Strategien der Firmen involviert wäre oder zumindest Kenntnisse besitzt.
Nun hat Oegy seinen Jahresbericht veröffentlicht. Dort ist nachzulesen, dass bereits am 31.5.2007 exakt 103.801.854 Aktien ausgegeben waren. Zum Stichtag des 27.8.2007 sind es nun 121.878.623. Damit hält D Gelbaum trotz aller Nachkäufe keine 10% mehr und er hatte im July auch keine.
Das Filing vom 25.7.2007 ist damit sachlich falsch. Da ich annehme, dass Mr Gelbaum in gutem Glauben gehandelt und seine Beteiligung veröffentlicht hat, ergibt sich, dass von besonders „intimen“ Kenntnissen in dieser Hinsicht absolut keine Rede sein kann.
Wäre es doch so, und Gelbaum hätte Kenntnisse der bereits erhöhten Aktienanzahl gehabt, läge eine bewusste Täuschung vor.
 
aus der Diskussion: Renewable Energy Investor GELBAUM: Erfolg bei Worldwater-... und anderen ?!
Autor (Datum des Eintrages): cmeise  (14.09.07 20:17:30)
Beitrag: 122 von 414 (ID:31578099)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online