Fenster schließen  |  Fenster drucken

Denke es geht den meisten von uns so.........
Bin Student im 7. Semester Jura. Habe geplant, im Sommer
bevor ich in meine Examensvorbereitung gehe, in die USA
zu gehen, an einem College mein Englisch zu verbessern und
evtl. vor dem Examenstress ein bischen am Strand zu entspannen.
Dafür habe ich zwei Jahre neben der Uni am Fliesband im Schichtdienst
( Springerverlag) gearbeitet. Irgendwann hat mir meine Schwester, die
bei der Dresdner arbeitet, von Aktien vorgeschwärmt.
Das Problem daran ist, dass ich davon nie viel gehalten habe,
und sie lieber Gebrauchtwagenhändler geworden wäre, da sie wohl alles verkaufen kann.
Na ja, letztlich hat bei mir die Gier gesiegt und ich habe alles in allem etwa 80 % Miese
eingefahren. Nun ist die USA wohl gestorben und ich muss mir zusätzlich noch von allen
Seiten Kommentare anhören.
Leider wohl zurecht..........
Könnte heulen, alles kaputtschlagen..........
Scheiss drauf!
Wenn ich eins gelernt habe, ans schnelle Geld kommt man nur mit Insiderinfos, ansonsten
wohl nur mit harter Arbeit.
Nächste Schicht morgen um 06:00 Uhr....
MfG Paul
 
aus der Diskussion: Bankrott - Bilanz eines Amateurs
Autor (Datum des Eintrages): Mr.Paul  (03.04.01 10:53:57)
Beitrag: 18 von 26 (ID:3228597)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online