Fenster schließen  |  Fenster drucken

@fischmarkt

In meiner 25jährigen Börsenzeit ist es mir auch 2 Mal passiert,
daß ich soviel verlor.

Bevor ich jedoch gänzlich kopflos wurde, habe ich alles mit
großem Verlust verkauft und begann neu anzusparen. Jahre
später kamen bessere Börsenzeiten und ich konnte mein Geld
langsam wieder durch Aktien wachsen lassen.

Zumindest einen Vorteil hatte der Verkauf: Ich konnte wieder
ruhig schlafen.

Etwas ganz wichtiges hatte ich jedoch von Anfang an beherzigt: Nie auf
Kredit spekulieren, denn dann kann man `Haus und Hof`
verlieren.

Denk` daran: DIE BANK GEWINNT IMMER!

Kopf hoch, WJ
 
aus der Diskussion: Bankrott - Bilanz eines Amateurs
Autor (Datum des Eintrages): WeJo  (03.04.01 11:02:02)
Beitrag: 20 von 26 (ID:3228669)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online