Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]34347477[/posting]Cortado: Oh Gott, Du hast Recht! Wirecard hat sich nicht die exklusiven Rechte am Weltmarkt gesichert; da muss ich doch sofort verkaufen ;-)

Bitte verzeih, dass ich mich kurz der Polemik meines Vorredners angeschlossen habe, aber ich glaube nicht, dass es einen real existierenden Markt ohne Wettbewerb gibt. Tendenziell ist starker Wettbewerb eher ein Indikator für einen starken Wachstumsmarkt...

Auf der von Dir zitierten Internetseite sind m.E. vornehmlich kleinere Anbieter am U.S.-Markt aufgelistet. Die grossen Unternehmen einer Branche sind normalerweise börsennotiert und dann bist Du wieder bei den altbekannten Namen aus der Peergroup von Wirecard (Cybersource, Paypal über eBay, Datacash und eben Wirecard).

Dass der irische Teil der Transaktion grösser gewesen sein dürfte, ist offensichtlich; nachdem ca. 50-60 Mitarbeiter und in Österreich nur ca. 11 Mitarbeiter übernommen worden sind...

Zum Thema Bilanzen sei noch angemerkt, dass Wirecard laut Geschäftsbericht kürzlich von der Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) geprüft worden ist. Bekanntlich geht die DPR ja sehr kleinteilig an ihre Aufgabe heran; es dürfte aber - bis auf ein paar Kleinigkeiten, die es auch bei DAX-Konzernen immer gibt - nichts Wesentliches zu beanstanden gewesen sein.

Ich bleibe bei meiner Meinung: offensichtlich aufgrund der Short-Attacken ist Wirecard (trotz besserer Position gegenüber der Peergroup aufgrund der Kombination aus Technik und Bank) derzeit um 25%-30% unterbewertet. Ausserdem hat das Management in den letzten 3 Jahren immer nach den Halbjahreszahlen den Ausblick angehoben.
 
aus der Diskussion: Wirecard - Top oder Flop
Autor (Datum des Eintrages): proShare  (22.06.08 12:44:49)
Beitrag: 113 von 63,033 (ID:34348727)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online