Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]34349253[/posting]Also, dass man beim Internethandel und damit auch bei Internetzahlungen vom Weihnachtsgeschäft profitiert ist ja nun nicht die grosse Erkenntnis! Zur Saisonalität sollte man die jeweiligen Quartale vergleichen und ein Vergleich Q4 zu Q1 macht da keinen Sinn. Nach Q1 kam es in den letzten Jahren immer zu einem deutlichen Anstieg des EBIT im Jahresverlauf:

Q1/06: 3.812 Q1/07: 6.063
Q2/06: 4.386 Q2/07: 7.266
Q3/06: 4.918 Q3/07: 9.294
Q4/06: 5.445 Q4/07: 10.466

Im Geschäftsbericht wird genau ausgeführt, dass die immateriellen Vermögensgegenstände einem Impairment-Test unterzogen werden müssen. Ich kann daran beim besten Willen keine Auffälligkeiten entdecken.

Die Frage nach der zweiten Kaufpreisrate ist doch schon mehr als ausreichend diskutiert worden. Das dürfte bilanziell bereits voll in der 2007er Bilanz berücksichtigt sein und nach Abzug der zweiten Kaufpreisrate sind immer noch 20 Mio. Cash vorhanden (siehe Diskussion vom 18. Juni). Du wiederholst Dich ein wenig...

Ich verstehe Deine Hektik nicht. Warte doch einfach entspannt das zweite Quartal ab; dann werden wir ja sehen, wie sich das Geschäft entwickelt und ob Du Recht hattest oder alle Analysten. ;-)

Das erste Quartal lässt jedenfalls - wie auch die Analysten schreiben - keine Verlangsamung des Geschäfts erkennen.
 
aus der Diskussion: Wirecard - Top oder Flop
Autor (Datum des Eintrages): proShare  (22.06.08 17:17:36)
Beitrag: 118 von 60,919 (ID:34349427)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online