Fenster schließen  |  Fenster drucken

Volkswagen reduzieren

19.08.2008
Independent Research

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Sven Diermeier, rät unverändert zum Reduzieren der Volkswagen-Aktie (ISIN DE0007664005 / WKN 766400).

Die jüngsten Absatzzahlen würden nun auch für den chinesischen Automarkt eine Abschwächung der Wachstumsdynamik erkennen lassen. So seien in der ganzen Branche im Juli nur noch 488.200 PKW abgesetzt worden, was einem Plus gg. VJ von 6,8% entspreche. Zudem habe die Marktforschungsgesellschaft JD Power vor Kurzem ihre Erwartung für das Autoabsatzwachstum in China für 2008 von 15 auf 9,7% zurückgenommen. Volkswagen habe in den ersten sechs Monaten 2008 in China 531.614 Einheiten abgesetzt, was einem Plus von 23,2% entspreche.

Die Analysten von Independent Research würden für die zweite Jahreshälfte eine weitere Eintrübung des Automobilmarktes erwarten. Auch 2009 sollte ein schwieriges Jahr werden. Zwar weise Volkswagen nach Meinung der Analysten von Independent Research gegenüber zahlreichen anderen Konkurrenten eine bessere Produktpalette auf, jedoch dürfte diese Entwicklung nicht spurlos an VW vorbeigehen.

Auf Grund der deutlich höheren Bewertung im Vergleich zum Sektordurchschnitt und trotz der Zukaufsabsichten von Porsche bekräftigen die Analysten von Independent Research bei unveränderten Prognosen und bei einem gleichbleibenden Kursziel (185 Euro) ihr "reduzieren"-Votum für die Volkswagen-Aktie. (Analyse vom 19.08.2008) (19.08.2008/ac/a/d)
 
aus der Diskussion: Porsche übernimmt Volkswagen....
Autor (Datum des Eintrages): ZenoCyprus  (20.08.08 08:46:26)
Beitrag: 4,058 von 4,181 (ID:34772802)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online