Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]34960815[/posting]wie ich das immer verstanden habe läuft das grösstteils über Optionen.

Das heist Porsche kauft einen Call, sagen wir mit Basiswert 150, sie halten die Option bis zum Fälligkeitstag und nehmen das Bezugsrecht war, das heist lassen sich die Aktien einbuchen.

Muss jetzt der Optionsbegeber (die Bank) in diesem Fall dann noch Aktien am Markt zukaufen (zu Kursen über die 200,- Euro) um die Verpflichtungen aus dem Call bedienen zu können?

Vieleicht haben aber auch irgendwelche "Strohmänner" die Aktien bereits gekauft und reichen diese dann an VOW weiter, d.h. es würde kein zusätzlicher Handel entstehen.

Sollten aber die Aktien am freien Markt noch eingesammelt werden müssen kann dies nur weiter steigende Kurse bedeuten
 
aus der Diskussion: Porsche übernimmt Volkswagen....
Autor (Datum des Eintrages): pasteur  (05.09.08 14:09:51)
Beitrag: 4,071 von 4,181 (ID:34996190)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online