Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]35024289[/posting]Wenn ich mir den 3 Jahres-Chart anschaue, dann sieht das sehr solide aus, langfristig gesehen, geht es weiter nach oben :look: Mal sehen, wie die EU entscheidet:

Nachricht vom 09.09.2008 | 17:01 112 mal gelesen
Aktionärsschützer fordern ersatzlose Streichung des VW-Gesetzes
Leser des Artikels: 112

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Aktionärsschützer fordern die Bundesregierung zur ersatzlosen Streichung des VW-Gesetzes auf. ´Volkswagen muss endlich die Chance haben eine normale AG zu werden´, sagte der Hauptgeschäftsführer der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Ulrich Hocker, am Dienstag in einer Mitteilung. Es sei unverständlich, dass der Bund auf Sonderrechten für das Land Niedersachsen bestehe. ´Wenn Niedersachsen seinen Einfluss bei VW zementieren will, könnte das Land wie jeder normale Marktteilnehmer seinen Aktienanteil einfach auf 25 Prozent aufstocken´, unterstrich der Aktionärsschützer.

Die EU-Kommission will die Bundesregierung erneut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen der Sonderrechte beim Autohersteller verklagen. Die Wettbewerbshüter stoßen sich an der Regelung, wonach Niedersachsen mit gut 20 Prozent VW- Stimmrechtsanteil sein Vetorecht in der Hauptversammlung behält. Im Aktienrecht üblich sind 25 Prozent./vd/DP/ck

Autor: dpa-AFX
 
aus der Diskussion: Porsche übernimmt Volkswagen....
Autor (Datum des Eintrages): pampus  (10.09.08 14:35:15)
Beitrag: 4,084 von 4,181 (ID:35048920)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online