Fenster schließen  |  Fenster drucken

Auf der Internetseite von Lehman findet man einen Link
http://chapter11.epiqsystems.com/clientdefault.aspx?pk=de7ce…

Darin wird verwiesen, dass man seine Forderungen geltend machen soll mit einem Proof of claim beim Bankcruptcy Gericht in den USA. Oder macht dies eine Clearing-Stelle? Eine Sachbearbeiterin bei der Postbank erklärte mir, dass man dies selber machen müsste.

Trifft dies auch auf die Zertifikatbesitzer zu? Ich möchte keine Frist versäumen, auch wenn ich mit keinem großen Erlös rechne. Ich gehe mal davon aus, dass die Forderungen nicht im Rahmen einer Sanierung unter Chapter 11 berücksichtigt werden, wenn sie nicht beim Gericht angemeldet werden.

Was mich irritiert ist, dass die Emittentín aus Holland überhaupt nicht auf der Lehman-Seite erwähnt wird. Ist die Tochter nun pleite oder nicht? Aus den Unterlagen des Gerichts geht hervor, dass die Tochter nicht zu den 30 größten Gläubigern der Holding gehört.
 
aus der Diskussion: Lehman Brothers Chapter 11 -> Auswirkung(en) auf deren Zertifikate
Autor (Datum des Eintrages): wertpapierdealer  (18.09.08 18:45:49)
Beitrag: 52 von 2,327 (ID:35173062)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online