Fenster schließen  |  Fenster drucken

wie klingt denn das?

Auch die Berner Kantonalbank vermittelte strukturierte Produkte von Lehman - im Gegenwert von 50 Millionen Franken. Laut «Berner Zeitung» ist die Bank bereit, für einen allfälligen Schaden aufzukommen. Konzernchef Jean-Claude Nobili bestätigt: «In Fällen, in denen unsere Kunden ein Produkt mit Kapitalschutz eingekauft haben, sind wir moralisch verpflichtet, dafür geradezustehen.» Rechtlich müsste die Bank das nicht tun.

hier der link dazu:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konju…
 
aus der Diskussion: Lehman Brothers Chapter 11 -> Auswirkung(en) auf deren Zertifikate
Autor (Datum des Eintrages): gogo7765  (22.09.08 16:48:57)
Beitrag: 116 von 2,327 (ID:35219051)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online