Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]35232375[/posting]bin ich auch.
ich sehe für uns nur 4 mögl szenarien:

1.) nomura übernimmt den europ. zertifikatemarkt
2.) um den hochprofitablen zertifikatemarkt in deutschland zu retten, werden von 3-4 grossbanken die lehmann zertis übernommen. der kunde weiss, dass bei schieflage sicherheit herrscht
3.) lehmann wird zerpflückt, die sahnestücke wandern zu barclays und nomura. der rest incl. unserer kohle wandert in die gläubigermasse. vom us auffangplan werden nur die nötigsten hypotheken bedient.
wir erhalten nach langer wartezeit zw.20 und 50% zurück. der schnitt lag bisher um die 40%.
4.) man klagt gegen die bank auf falschberatung. sofern diese überhaupt beweisbar ist, läuft dies auf einen vergleich raus, der auch schlechter sein kann, als die konkursquote.

an einen nicht genannten weissen ritter, der lehmann doch noch übernimmt glaube ich nicht mehr. das ist träumerei.

theoretisch müssten sich die banken mit den meisten betroffenen zusammentun, und die sache übernehmen. dies würde dem zertifikatemarkt die sicherheit geben, die man braucht.

gibt es für die lehmann zertifikate keine rettung, ist der deutsche zertifikatemarkt für vorsichtige langfristanleger tot.
man müsste ja betrunken sein, um da was zu zeichnen. da könntest du ja keine minute mehr ruhig schlafen, so wie wir jetzt.
die zocker mit k.o´s etc. wird es immer geben
 
aus der Diskussion: Lehman Brothers Chapter 11 -> Auswirkung(en) auf deren Zertifikate
Autor (Datum des Eintrages): 1caipirinha  (23.09.08 14:41:52)
Beitrag: 140 von 2,327 (ID:35234565)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online