Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hallo,
hier ein kleiner Ausschnitt aus dem heutigen Chat mit dem finanzpolitischen Sprecher der Grünen im Bundestag Gerhard Schick, der im Vorfeld die Banken zur Kunden-Kulanz in Sachen "Zertifikate von Lehman-Brothers" aufgefordert hat:

Statement an Gerhard Schick:
"Die Berner Kantonsbank hat erklärt, dass Sie nicht rechtlich, aber moralisch verpflichtet sei, einen Schaden auszugleichen, wenn Kapitalgarantien nicht greifen würden, obwohl sie von der Berner kantonsbank versprochen wurden . Das nenne ich ehrbare Kaufleute (...)
Die österreichische Generali hat Lehman-Produkte verkauft und bekanntgegeben, dass Sie für die beworbene "kapitalgarantie" gerade steht."

Gerhard Schick @ 19:42
"Danke, diese Beispiele aus Schweiz und Österreich kannte ich noch nicht. Das ist wichtig für die deutsche Diskussion, dass andere Banken sich da besser verhalten, kulant zeigen."

Dies zeigt, dass Vielen gar nicht bekannt ist, dass es bereits Kulanzangebote gibt. Und Herr Schick ist noch einer von jenen, die sich in unserem Sinne engagieren! Entsprechend groß wird das Informations-Defizit bei anderen sein. Das Bekanntmachen dieser Kulanzangebote könnte Dynamik in die Diskussion bringen und den Widerstand der schweigenden Hardliner (Citi, Dresdner, 1822) knacken. Wir bringen wir die Infos unter die Leute? Per Mailing-Aktion an die uns bekannten Medien?
 
aus der Diskussion: Lehman Brothers Chapter 11 -> Auswirkung(en) auf deren Zertifikate
Autor (Datum des Eintrages): kaesekuchen  (06.10.08 21:05:02)
Beitrag: 1,096 von 2,327 (ID:35443329)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online